Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Millionen-Projekt: Stadtwerke bauen Biogasanlage

Peine Millionen-Projekt: Stadtwerke bauen Biogasanlage

Die Stadtwerke Peine werden in Kürze eine Biogasanlage für sechs Millionen Euro an der Woltorfer Straße neben der Firma Corovin bauen.

Voriger Artikel
2000 Euro Belohnung
Nächster Artikel
Kartellamt prüft Wasserverband

Woltorfer Straße: Hier neben der Firma Corovin soll die Anlage gebaut werden.

Quelle: Archiv

Peine. Stadtwerke-Geschäftsführer Ralf Schürmann sagt auf PAZ-Anfrage: „Wir werden gemeinsam mit Partnern die Biogasanlage zur Energie-Gewinnung an der Woltorfer Straße bauen. Wir selbst investieren etwa 1,2 Millionen Euro. Etwa die gleiche Summe ist noch einmal notwendig, um zwei neue, biogasgeeignete Blockheizkraftwerk-Module anzuschaffen.“

Mit einer Anlage in der angedachten Größe – etwa 30 Gigawattstunden Biogas-Erzeugung – könnten mehr als 10 000 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr eingespart werden. Zum Vergleich: Die gleiche Menge Kohlendioxid fällt an, wenn ein VW Golf etwa 1900 Mal um den Erdball fährt.

Schürmann betont: „Und die Energie-Erzeugung aus Biogas ist nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch sinnvoll. Die gesamte Wertschöpfung für den Betrieb liegt in der Region Peine.“

Entstehen soll die Anlage auf dem Gelände neben der Firma Fiberweb Corovin an der Woltorfer Straße. Landwirte aus der Umgebung werden laut dem Stadtwerke-Chef das Substrat liefern und „durch den Bau und den Betrieb der Anlage können neue Arbeitsplätze entstehen“.

Die Vertragsverhandlungen der Stadtwerke mit den Partnern Enercity Contracting, Enerson Planungs- und Verwaltungsgesellschaft und Landwirtschaftliche Biogas Peine Beteiligungs-GmbH würden bereits laufen.

tk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr