Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Meteorologe: Es drohen heftige Unwetter ab Mittwoch
Stadt Peine Meteorologe: Es drohen heftige Unwetter ab Mittwoch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:01 29.05.2018
Blitze entladen sich während eines Gewitters bei Premnitz in Brandeburg. Auch im Kreis Peine drohen heftige Unwetter. Quelle: dpa
Anzeige
Kreis Peine

Jung: „Am Donnerstag werden es auch 30 Grad. Zuerst ist es freundlich, später drohen erneut Unwetter. Auch am Freitag bleiben es 30 Grad. Der Tag beginnt sonnig, dann folgen aber starke Gewitter.“

Vermutlich bekomme man in den nächsten Tagen erneut die extremen Wettererscheinungen des Klimawandels zu spüren: Es werde regional extreme Unwetterlagen geben. Der Ablauf sei ähnlich. Nach einem sonnigen und warmen, später auch heißen Tagesverlauf würden sich immer wieder markante Unwetter bilden.

Sturzfluten, Hagel und Tornado-Bildungen

„Eine besondere Gefahr geht dabei von den Sturzfluten aus. Binnen weniger Stunden können 50 bis 100 Liter Regen pro Quadratmeter vom Himmel kommen – und das regional eng begrenzt. Aber auch die Gefahr von über vier Zentimeter großen Hagelkörnern und die Bildung von Tornados ist in dieser Woche sehr hoch. Leider kann man erst nach Bildung der Gewitterzellen exakt sagen, welche Region es treffen wird“, so Jung.

Man sollte daher in den kommenden Tagen unbedingt die aktuellen Unwetterwarnungen beachten. Es würden sich an einigen Orten „wieder weltuntergangsähnliche Szenen abspielen“.

Von Thomas Kröger

Deutlich erhöhte Nitratwerte – so lautete das Ergebnis einer Brunnenwasseruntersuchung des Vereins VSR-Gewässerschutz im vergangenen Jahr im Peiner Land (PAZ berichtete). Jetzt kommt der Diplom-Physiker Harald Gülzow mit seinem Labormobil abermals in die Fuhsestadt.

28.05.2018
Stadt Peine „Gemeinsam packen wir es an“ - Caritas hatte zu Bildungskonferenz eingeladen

Im elko-Projekt des Peiner Caritasverbandes werden Eltern mit Migrationshintergrund zu Lernbegleiterinnen und pädagogischen Assistentinnen qualifiziert. Die daraus entstandene Bildungskonferenz war aber zugleich auch ein Ende.

28.05.2018

Dankbar hat jetzt Eckehard Fröhmelt von der Hospizbewegung einen 5000-Euro-Scheck vom Lions-Club Peine entgegengenommen. Der Vorsitzende und Pastor in Rente sagte: „Wir freuen uns sehr über diese große Spende des Lions-Clubs und werden mit dem Geld anteilig eine weitere Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle finanzieren sowie neue Computer anschaffen.“

28.05.2018
Anzeige