Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Messerstecherei in Asyl-Unterkunft: Prozess beginnt

Landgericht Hildesheim Messerstecherei in Asyl-Unterkunft: Prozess beginnt

Wegen versuchten Totschlages und gefährlicher Körperverletzung muss sich ein heute 25 Jahre alter Flüchtling am Donnerstag, 24. November, vor dem Landgericht Hildesheim verantworten. Der Prozess beginnt um 9 Uhr im Saal 134

Voriger Artikel
Jahner Königsball: Schnück feierte rockig
Nächster Artikel
Puppentheater: Dr. Brumm im Einsatz

Symbolbild

Quelle: Archiv

Peine / Hildesheim. Der Angeklagte aus dem Sudan soll am 27. Juli  in der Peiner Asylbewerber-Unterkunft an der Woltorfer Straße mit einem Mitbewohner in Streit geraten sein, der auch mit wechselseitigen Schlägen ausgetragen wurde (PAZ berichtete).

Der Angeklagte soll seinen Landsmann mit einem Küchenmesser nach draußen verfolgt haben, wo der Streit sich fortsetzte. Dort soll der Angeklagte auf seinen Kontrahenten im Bereich des Kopfes, Halses und Oberkörpers eingestochen haben. Ein weiterer Mitbewohner entwaffnete den Angeklagten – dieser soll den flüchtenden Geschädigten sodann mit einer zwischenzeitlich ergriffenen abgebrochenen Flasche erneut angegriffen und im Bereich des Bauches verletzt haben.

Der Prozess wird am 5., 7., 13., 15. und 20. Dezember jeweils im Saal 134 fortgesetzt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Braucht die Peiner Innenstadt kostenloses WLAN für alle?