Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Mehr als 100 Peiner für PAZ-Aktion mit Schrittzählern ausgestattet
Stadt Peine Mehr als 100 Peiner für PAZ-Aktion mit Schrittzählern ausgestattet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:58 04.03.2018
Auch die Jugend ist bei der PAZ-Aktion mit am Start und bewegt sich für den guten Zweck.
Anzeige
Peine
Mehr als 100 Teilnehmer kamen am Samstag zur großen Auftaktveranstaltung zur PAZ-Aktion „Schritt für Schritt – Peine bewegt sich“ in den S-Treff der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine. Viele Impressionen gibt es hier.

Im S-Treff der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine an der Celler Straße fiel am Samstag der Startschuss. „Wir sind ein großer Förderer des Sports und unterstützen deshalb auch gern die PAZ-Aktion“, sagte Sparkassen-Vorstandsmitglied Dominikus Penners bei der Begrüßung der rund 100 Teilnehmer im eigenen Haus. „Sport steht für Werte, die auch der Sparkasse wichtig sind – Leistungs- und Teamorientierung, Wettbewerbsgeist und Fairness. Und das passt auch gut zu dieser Gesundheits-Aktion der PAZ.“

Mehr als 100 Teilnehmer kamen am Samstag zur großen Auftaktveranstaltung zur PAZ-Aktion „Schritt für Schritt – Peine bewegt sich“ in den S-Treff der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine. Hier gibt es noch mehr Bilder.

Insgesamt 105 Teilnehmer aus Hohenhameln, Ilsede, Vechelde, Wendeburg, Edemissen, Lengede und der Stadt Peine sind für die Aktion mit einem Schrittzähler ausgestattet worden. Allen voran die jeweiligen Bürgermeister, die sich am Samstag ebenso motiviert zeigten wie ihre Mitstreiter. „In der nächsten Woche wird ausschließlich die Treppe genommen und nicht der Fahrstuhl“, versicherte Sabine Wunderling, Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Lengede. „Ich laufe gerne, aber noch zu wenig.“

Mehr als 100 Teilnehmer kamen am Samstag zur großen Auftaktveranstaltung zur PAZ-Aktion „Schritt für Schritt – Peine bewegt sich“ in den S-Treff der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine. Weitere Fotos finden Sie hier.

Und das ist das Kernproblem der heutigen Gesellschaft, waren sich auch Professor Dr. Omke Teebken vom Klinikum Peine und Physiotherapeut Uwe Hübner vom Physiofit Peine bei der Auftaktveranstaltung einig. „Ein Büroangestellter verbringt durchschnittlich 80 Prozent des Tages im Sitzen“, machte Hübner deutlich. „Er kommt täglich auf gerade mal 1500 Schritte. Gesund wären hingegen 10 000 Schritte.“ Daraus resultieren ernsthafte Erkrankungen, weiß auch Teebken. „Ziel muss es sein, dem entgegenzuwirken.“

Detlev Zemmin aus Ilsede ist einer der Teilnehmer, die sich täglich viel bewegen. „Ich laufe viel und will das nutzen, um meiner Gemeinde etwas Gutes zu tun“, sagte der 68-jährige Marathon-Läufer und New-York-Finisher. „Sport und Bewegung sind einfach präventiv das Beste für unsere Gesundheit – deshalb finde ich die Aktion super.“

Von Janine Kluge

Zur aktuellen Diskussion über kostenlosen Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in Deutschland nimmt der Lengeder Michael Kramer, verkehrspolitischer CDU-Sprecher im Regionalverband Braunschweig, Stellung. Er sieht dafür aktuell keine Chance im Kreis Peine.

04.03.2018

Im Fegefeuer der Fettnäpfchen: Der Kulturring Peine präsentiert am Dienstag eine Beziehungskomödie in den Festsälen. Bei „Bella Figura“ steht auch eine beim Publikum sehr beliebte Schauspielerin auf der Bühne...

03.03.2018

Lange vorbei sind die Zeiten, in denen Fitnessstudios von ächzenden Bodybuildern dominiert wurden, deren Vorbild Arnold Schwarzenegger hieß. Seit den Achtzigern hat sich in der Fitnessbranche enorm viel getan. Von den damaligen Centern, in denen hauptsächlich Männer vor großen Spiegeln ihre Muskeln spielen ließen, ist quasi nichts mehr übrig.

03.03.2018
Anzeige