Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Traditionelles Fest: So feierte der TSV Bildung
Stadt Peine Traditionelles Fest: So feierte der TSV Bildung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:39 08.12.2018
Siegerfoto: (von links) Schießsportleiter Franz Albinsky, Hauptmann Rüdiger Kreis, Reinhard Philipsen, Ortwin Gajewski und Adutant Hartmut Hansch. Quelle: privat
Peine

Beim TSV Bildung Peiner fand das traditionsreiche Martiniessen statt, das 1988 durch den damaligen 1. Vorsitzenden Werner Schild ins Leben gerufen wurde. Mehr als 100 Männer nahmen auch dieses Jahr wieder an diesem Herrenabend teil, das durch diverse Freibierspenden unterstützt wurde.

Die Damen sorgten für den Grünkohl

Das Kochen des traditionell gereichten Grünkohls übernahmen wie gewohnt die älteren Damen des Vereins – und den Service die jüngeren Damen. Moderiert wurde der Abend vom Hauptmann Rüdiger Kreis, der in gewohnt humorvoller, aber auch hier und da nachdenklicher Art und Weise sowohl gesellschaftliche als auch politische und TSV-Bildung-spezifische Themen ansprach.

Robert Künnemann erzählte Witze

Abgerundet wurde der vergnügliche Abend vom Woltorfer Witze-Erzähler Robert Künnemann. Für den musikalischen Part zeichneten die Gesangsabteilung und der Spielmannszug des TSV Bildung verantwortlich.

Reinhard Philipsen schoss am besten

Das im Vorfeld durchgeführte Martinischießen hatte Reinhard Philipsen mit einem 112 Teiler vor Hauptmann Rüdiger Kreis (132 Teiler) und dem 3. Feldwebel Ortwin „Otti“ Gajewski (152 Teiler) für sich entschieden. Alle drei bekamen Gutscheine von der „Bürgerschänke“.

Von Alex Leppert

Hurra, hurra, die Kita-Erweiterung ist da!

08.12.2018

Der Wasserverband Peine investiert im kommenden Jahr nicht nur mehrere Millionen Euro im Peiner Land – für einige Gemeinden sind Erhöhungen der Abwassergebühren vorgesehen.

11.12.2018

Annegret Kramp-Karrenbauer („AKK“) ist neue CDU-Parteivorsitzende. Die Peiner CDU-Politiker zeigen sich mit dem Ergebnis zufrieden.

10.12.2018