Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Markt: Aus Lokal „Pano“ wird Lounge „Maxim“

Peine Markt: Aus Lokal „Pano“ wird Lounge „Maxim“

Veränderungen bei „Pano“: Panagiotis Panagiotoglou, kurz Pano, und Christian Kiefer starten am historischen Marktplatz in der ersten März-Hälfte mit einem neuen Konzept und unter dem Namen „Maxim“.

Voriger Artikel
Auftakt zum Stadtentwicklungkonzept
Nächster Artikel
Bürgerstiftung hilft bedürftigen Kindern

Bauen um: Panagiotis Panagiotoglou (l.) und Christian Kiefer im „Maxim“.

Quelle: pif

Peine. Zurzeit sind die Handwerker in dem Gebäude am Werk und machen aus dem ehemals griechisch-italienischen Restaurant eine moderne und gemütliche Bar-Lounge. Angeboten werden soll ein komplettes Tagesangebot – von morgens bis spät in die Nacht.

Die Küche wird künftig Spezialitäten rund um das Mittelmeer servieren, nicht mehr nur griechische und italienische Spezialitäten. „Wir wollen eine kleine Karte mit frischen Zutaten und immer wieder wechselnden Gerichten anbieten“, verrät Kiefer. Mehr wollten er und Pano aber noch nicht erzählen.

Dafür kündigen die beiden an, dass es auch ein günstiges Mittagsangebot geben wird. Die erste Etage ist fast fertig. Dort kommt der moderne Lounge-Charakter mit Einschlägen im Barock-Stil schon gut rüber. Auch einen Raucherraum wird es dort geben.

„Wir wollen den Peinern ein Konzept bieten, dass es bisher noch nicht gibt. Es ist eine Marktlücke“, sagt Pano. Dazu gehört auch die umfangreiche Cocktailkarte, die Gäste in den Abendstunden anziehen soll. Zudem verspricht Kiefer ein Angebot aus hochwertigen und ausgefallenen Spirituosen.

Derzeit sind die Handwerker dabei, das Erdgeschoss zu renovieren. Dort, wo früher die Küche bei Pano gewesen ist, wird künftig die großzügige Bar des „Maxim“ sein. Pano und Christian Kiefer legen dabei viel Wert auf ein stilvolles Ambiente.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr