Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Mann (30) wollte seine Ehefrau ertränken

Peine Mann (30) wollte seine Ehefrau ertränken

Zu einer versuchten Tötung kam es offenbar gestern Abend am Eixer See. Nach Angaben der Peiner Polizei versuchte ein 30-jähriger Mann, seine Frau (29) zu ertränken. Die Ermittlungen dauerten bei Redaktionsschluss an. Wichtiger Zeuge könnte ein etwa achtjähriger Junge sein, der sich in Tatortnähe aufgehalten hatte.

Voriger Artikel
Sternenfreunde auf der Spur der Planeten
Nächster Artikel
Polo geriet in Gegenverkehr

Tatort Eixer See: Die Polizei ermittelt wegen einer versuchten Tötung.

Quelle: Archiv

Peine. Die Umstände sind noch unklar. Der Mann soll seine Frau getreten, geschlagen und in den See gezogen haben, wo er sie offenbar ertränken wollte. Zeugen alarmierten die Polizei, die Schlimmeres verhindern konnte. Der Mann sei vorläufig festgenommen und zur Polizeidienststelle in der Schäferstraße gebracht worden. Der Frau gehe es den Umständen entsprechend gut, sagte eine Beamtin am Abend zur PAZ. Die Polizei in Peine sucht nun dringend einen etwa achtjährigen Jungen, der Zeuge des versuchten Tötungsdeliktes am Eixer See sein könnte. Er soll dort gestern Abend zwischen 19 und 19.10 Uhr mit einem BMX-Rad unterwegs gewesen sein und könnte den Streit des Ehepaares mitbekommen haben. Andere Zeugen hatten den Jungen in Tatortnähe gesehen. Von seinen Aussagen versprechen sich die Ermittler wichtige Aussagen zum Fall. Die Eltern des Jungen werden gebeten, sich unter 05171/9990 bei der Peiner Polizei zu melden. Auch mögliche andere Zeugen werden gebeten, sich umgehend mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen

jti/bor

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr