Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Mal wieder ein wenig verrückt sein…

Peiner Festsäle Mal wieder ein wenig verrückt sein…

Passend zum Frühlingsbeginn holt der Kulturring eine beschwingte Komödie von Marcel Mithois mit dem Titel „Frühling im September“ in die Peiner Festsäle. Für diese Inszenierung der Neuen Schaubühne München öffnet sich morgen um 20 Uhr der Vorhang.

Voriger Artikel
Von der Fuhse ins Reich der Mitte
Nächster Artikel
Helmut: Vom Sänger zum Schauspieler

Turbulent geht es zu in der Komödie „Frühling im September“.

Quelle: privat

Peine . Das Stück spielt in unseren Tagen in Paris. Ein gut aussehender junger Florist mit einnehmendem Wesen, vielleicht ein wenig gewöhnlich, liefert einer Dame Blumen im Auftrag ihres Liebhabers. Dabei verliebt er sich seinerseits Hals über Kopf in sie.

Diese Dame, Valentine, ist eine „Nase“. So nennt man die begabten Chemiker, die dank ihres Geruchssinns die schönsten Parfüms zusammenstellen. Valentine ist also eine unermüdliche, nicht mehr junge Karrierefrau, deren Leben in geordneten Bahnen verläuft, wenn man von den Besuchen des Liebhabers absieht. Und auch diese Verbindung zu Alexander ist schon recht monoton geworden.
Ein wenig verrückt dürfte man mal wieder sein, denkt sie beim Anblick des unkonventionellen, unverschämten Floristen… Wie sich die Geschichte weiter entwickelt, ist in den Festsälen mit Christiane Krüger in der Hauptrolle zu erleben.

Karten für den Bühnenspaß gibt es im Kartenbüro des Kulturrings im Forum Peine, Winkel 30, Telefon 05171/15666, E-Mail kartenverkauf@kulturring-peine.de.

Kerstin Wosnitza

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr