Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Männersache: Geld und Ware gestohlen

Peine Männersache: Geld und Ware gestohlen

„Das sieht nach Profis aus“, sagt Ulrich Ginsburg vom Peiner Laden Männersache. Über ein Fenster im ersten Stock drangen Unbekannte in das Modegeschäft ein. Der Schaden liegt bei mindestens 5000 Euro.

Voriger Artikel
„Die meisten Tischler haben volle Auftragsbücher“
Nächster Artikel
Verkehrswacht: Blitzer sind keine Abzocke

Hat die Einbruchsspuren entdeckt: Ulrich Ginsburg vom Geschäft „Männersache“.

Peine . „Das war ein Schock“, sagt Ginsburg. „Ich haben den Laden ganz normal aufgeschlossen. Als ich nach oben ging, fiel mir auf, dass Türen und Schubladen offenstanden.“ Über den Hinterhof und das Dach eines Nachbargebäudes verschafften sich die Einbrecher Zutritt. Sie hebelten ein Fenster im ersten Stock auf. Anschließend durchsuchten sie Büro, Lager und Verkaufsraum.

„Die Diebe sind sehr gezielt vorgegangen“, so Ginsburg. Gestohlen wurden Bargeld und ausgewählte Textilien. „Um herauszufinden, wie hoch der Schaden genau ist, müssen wir erst einmal Inventur machen“, erklärt Ginsburg. In jedem Fall liege der Schaden jedoch bei mehr als 5000 Euro. Die Peiner Polizei war bereits vor Ort, um Spuren zu sichern. Die Tatzeit liegt zwischen Donnerstag 18.30 Uhr und Freitag 9 Uhr.

In den letzten Wochen waren Peiner Geschäftsleute immer wieder Opfer von Einbrüchen. Zuletzt traf es eine ärztliche Gemeinschaftspraxis an der Bahnhofsstraße und die Firma Würth an der Wilhelm-Rausch-Straße. Hinweise bitte an die Peiner Polizei unter 05171/9990.

azi

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr