Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine MINT-Programm am Ratsgymnasium läuft
Stadt Peine MINT-Programm am Ratsgymnasium läuft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:04 26.11.2018
CyberMentor: Die Schülerinnen am Ratsgymnasium verfolgten gespannt die Ausführungen zum Thema. Quelle: grit storz
Peine

Immer häufiger interessieren sich Mädchen und junge Frauen für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - kurz MINT. Um dieses Interesse zu fördern, hat sich das Ratsgymnasium vor drei Jahren zum Programm CyberMentor angemeldet. Jetzt stand wieder ein Info-Tag an der Peiner Schule an.

Kostenlose Online-Plattform

Das Programm bietet speziell für Mädchen zwischen zwölf und 18 Jahren eine kostenlose Online-Plattform an, auf der Informationen und Projekte des MINT-Bereichs zu finden sind. Zudem können sich die Mädchen dort mit Gleichgesinnten vernetzen. Schulen können alle drei Jahre an diesem Programm teilnehmen.

„Haben sehr gute Erfahrungen gemacht“

„Wir haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht“, berichtet Katharina Lehmann, Chemielehrerin und MINT-Verantwortliche am Ratsgymnasium. „Genaue Daten bekommen wir aus Datenschutzgründen nicht, jedoch habe ich die Rückmeldung bekommen, dass unsere Schule deutschlandweit zu den anmeldestärksten gehört hat“, freut sich Lehmann über das Interesse 2015. Nun folgte eine Neuauflage.

Franziska Steinbauer stellte das Programm vor und beantwortete viele Fragen. Quelle: grit storz

Steinbauer stellte Monitoring vor

Franziska Steinbauer von der Universität Regensburg stellte das Mentoring den Mädchen der verschiedenen Jahrgänge vor. Sie berichtete von über 800 Schülerinnen, die jährlich die Plattform nutzen, um Projekte mit ihrer für jeweiligen Mentorin zu bearbeiten. Sie sprach zudem über die Hilfe in naturwissenschaftlichen Fragen in den Foren oder der Community.

In vier Phasen aufgeteilt

Nach einer Anmeldung auf der passwortgeschützten Plattform könnten die Mädchen gezielt nach Interesse einer Mentorin zugeteilt werden und mit dieser und einem weiteren Mentoring-Paar eine kleine virtuelle „MINT-WG“ bilden. Das Mentoring ist in vier Phasen aufgeteilt und begleitet die Mädchen sehr individuell mindestens für ein Jahr.

Viele interessierte Nachfragen

Viele interessierte Nachfragen bei Steinbauer bewiesen, dass auch in diesem Teilnahmezyklus das Interesse bei den Ratse-Schülerinnen groß ist. Es sei toll, wenn diese einen kompetenten Ansprechpartner hätten, Erfahrungen auf verschiedenen Gebieten sammeln könnten und in ihrer Entscheidung für den MINT-Bereich gestärkt würden, freut sich Lehmann.

Von Grit Storz

Das Katholische Familienzentrum St. Elisabeth und die Peiner Burgschule helfen mit. Sie übergaben den Organisatorinnen des Weihnachtspäckchenkonvois viele Pakete für Kinder in Osteuropa.

26.11.2018

Für Willi war im Peiner Tierheim kein Platz mehr. Das Minischwein lebt nun auf einem Gnadenhof im Sauerland. Doch der muss irgendwie finanziert werden – deshalb hofft das Tierheim auf Spenden.

26.11.2018

Außergewöhnliche Kunstobjekte, pfiffige Dekorationsideen und funkelnder Schmuck bildeten mit kulinarischen Köstlichkeiten, weihnachtlichen Elementen und vielen anderen schönen Dingen genau die Mischung, die die Besucher des „Kunsthandwerkermarktes im Zelt“ in Peine so lieben.

28.11.2018