Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine MADS: Jetzt anmelden und Schüler fit für Medien machen!
Stadt Peine MADS: Jetzt anmelden und Schüler fit für Medien machen!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 26.09.2018
MADS: Das neue Medienprojekt der Peiner Allgemeinen Zeitung. Quelle: Madsack
Kreis Peine

Gerade Jugendlichen wird immer wieder vorgeworfen, sie würden sich nur über soziale Netzwerke informieren. Eine einseitige Informationsbeschaffung ist aber nur eine von vielen Herausforderungen, denen junge Leute zunehmend ausgesetzt sind. In Zeiten von Social Bots und Fake News wird Medienkompetenz zur Schlüsselqualifikation. Wie lernt man, glaubwürdige von fragwürdigen Quellen zu unterscheiden? Wo kann man in der massenmedialen Informationsflut die Nachrichten finden, die man sucht, und ihnen vertrauen? Und wie lernt man eigentlich, eine Nachricht von einem Meinungsartikel zu unterscheiden?

Teilnehmende Klassen erhalten die Tageszeitung

MADS, das neue Schulprojekt der Peiner Allgemeinen Zeitung, will gemeinsam mit Lehrern und Schülern der Klassen 7 bis 12 diese Fragen klären. Am Montag, 5. November, geht es los. Teilnehmende Klassen erhalten über einen Zeitraum von sechs Monaten die Tageszeitung und das Digitalabo direkt in den Unterricht geliefert.

Das MADS-Projektbüro begleitet die Klassen in dieser Zeit mit medienpädagogischem Unterrichtsmaterial sowie aktuellen Arbeitsbögen zu Themen, die vor der eigenen Haustür und in der ganzen Welt passieren. Eine Nachrichten-Seite versorgt die jungen Teilnehmer mit Informationen und Nachrichten. Hier wird es um Themen wie die erste große Liebe, Musik und Konzerte, Bücher oder Blogger gehen, und alle sind zum Mitmachen eingeladen.

Angesprochen sind Schüler der Klassen 7 bis 12

MADS richtet sich an Schüler der Klassen 7 bis 12. Das Zeitungsprojekt startet am 5. November und läuft bis zum 3. Mai 2019. Die teilnehmenden Klassen erhalten täglich ein PAZ-Exemplar sowie einen Digitalzugang zur Zeitung für alle Schüler. Anmeldungen bis Mittwoch, 10. Oktober, auf www.mads.de oder Telefon 0800/5052478.

Von Thomas Kröger

Von einem „mutigen Haushaltsentwurf“ sprach Peines Bürgermeister Klaus Saemann (SPD) am Dienstagnachmittag während der Vorstellung des Zahlenwerks für das kommende Jahr. Mit Investitionen in Bildung, Infrastruktur und die Erschließung neuer Wohnbaugebiete wolle man wichtige Weichen für die Zukunft stellen.

25.09.2018

Der zuletzt vor allem bei Anwohnern in die Kritik geratene Bebauungsplan „Zwischen Bundesbahn und Theodor-Heuss-Straße“ in der Peiner Südstadt wird noch einmal neu beraten. Das teilte die Stadtverwaltung am Dienstag mit. Konkrete Gründe nannte sie allerdings nicht.

25.09.2018

Zur Prävention möglicher Konflikte in der Peiner Südstadt, möchte die Stadtverwaltung einen Stadtteil-Sozialarbeiter, einen sogenannten Streetworker, einstellen (PAZ berichtete). Ursprünglich sollte die Caritas das Projekt schultern, jetzt möchte die Stadt selbst aktiv werden. Die PAZ fragte beim Peiner Caritas-Geschäftsführer Gerhard Nolte nach, wie er zu den aktuellen Plänen steht.

25.09.2018