Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Lustiger Liebeskummer-Mann
Stadt Peine Lustiger Liebeskummer-Mann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:07 29.10.2009

Peine. In der Schule, einem Hildesheimer Gymnasium, war Kai-Olaf Stehrenberg ein Außenseiter. „Zwar kein Eckensteher“, sagt der 29-Jährige, aber nie ein Teil der Klassengemeinschaft. Einer mit Humor, der gut zuhören konnte, der schon früh begann, Songs zu schreiben, sich aber selten ernst genommen fühlte. Schon in jungen Jahren nutzte er deshalb die Bühne bei Schulveranstaltungen, um sich verständlich zu machen. „Sie ist mein Transportmittel“, sagt Kai Olaf.

200 Lieder hat der 29-Jährige bisher geschrieben. Mit „Die unglückliche Ballade des Verschmähten“ qualifizierte er sich jetzt per Online-Abstimmung für das Finale des NDR-Comedy-Contests. Die Fernsehaufzeichnung findet Mitte November im Knust in Hamburg statt und wird von Ruth Moschner und Karl Dall moderiert.

Indipendent-Schlager mit Humor

Kai-Olafs Stimme erinnert in den hohen Lagen an die von Mike Krüger; auch ein komischer Helden-Tenor. Viele seiner Songs, auch das Gewinnerlied, präsentiert der 29-Jährige in seiner Lieblingsrolle als lustiger Liebeskummer-Mann. „Das ist mein Trick“, sagt er. Selbstzweifel und Schüchternheit arten in seinen Songs nicht in Selbstmitleid aus, sondern werden von ihm auf die Spitze getrieben. „Selbst Kai Pflaume schickst du wieder weg“, singt er über eine unerreichbare Liebe. Und: „Ich geb’ zu, ich schrieb die Nummer unter schlimmsten Liebeskummer.“ Das Publikum kann sich mit solchen selbstironischen Reimen identifizieren. Es wird viel gelacht bei Kai Olafs Auftritten.

Der 29-Jährige gelernte Industriekaufmann lebt seit sieben Jahren in Peine. Seine Musik nennt er „Independent-Schlager mit Herz und Humor“. Zurzeit arbeitet er an seinem ersten Album. Seinen ersten Auftritt hatte er im Alter von neun Jahren zusammen mit Kinderliedermacher Rolf Zuckowski. Er spielte und sang bei einer Aufführung in Braunschweig das Vogelbaby in „Rolfs Vogelhochzeit“. Der Auftritt und der Applaus gaben vielleicht den Impuls, immer wieder auf die Bühne zurückzukehren, vermutet er.

Für Nino de Angelo hat er vor einigen Jahren die deutsche Fassung des Sarah McLachlan-Songs „Angel“ geschrieben: Nachdem er in einem Interview gelesen hatte, dass der Schlagerstar dieses Lied besonders mag, schickte er ihm einfach seine deutsche Version. De Angelo gefiel der Text und nahm „Im Arm eines Engels“ für sein Album „Nino“ auf.

Einen 50 Sekunden langen Einspieler, ein Kurzporträt von Kai Olaf für die Fernsehaufzeichnung, drehte NDR-Autorin Anika Giese in der Peiner Stadtbücherei. Warum dort? „Ich bin zu schüchtern für Straßenmusik“, antwortet er in ihr Mikrofon. Und warum sollte das Knust-Publikum ausgerechnet ihn zum besten Comedy-Talent des Nordens wählen? „Wenn nicht, dann müsst ihr für den Rest eurer Tage mit der schweren Schuld leben, mein Herz gebrochen zu haben“, erklärt er mit ernstem Blick. Und dann lacht er in die Kamera, der lustige Liebeskummer-Mann.

Kai Olaf tritt am Freitag, 30. Oktober, um 20 Uhr im Café Lohengrin, Sedanstraße 35, in Hannover auf. Mit dabei: die Singer/Songwriter Sascha Gutzeit und Ivy Mellin. Eintritt: 8 Euro.

mb

Einen empfindlichen Dämpfer muss der Vorsitzende der Peiner City-Gemeinschaft, Ole Siegel, bei der ersten Mitgliederversammlung hinnehmen. Weil er Satzungs-Änderungen nicht durchbekommt, ziehen 20 Geschäftsleute wieder ab, die eigentlich in die Händlervereinigung eintreten wollen.

29.10.2009

Geld verdienen und dabei in der Sonne braten! Wer hat diesen Traum nicht? Ein bisschen ist sogar möglich: Mit einer modernen Fotovoltaik-Anlage zum Beispiel. Wie genau das funktioniert, welche Technik dahinter steckt oder wie die Anlagen montiert werden, erklären vier Experten am PAZ-Telefon. Die Leitungen sind heute ab 18.30 Uhr geschaltet.

28.10.2009

Dreizehn Schüler zeigen deutliche Symptome der Schweinegrippe. In einem Fall hat sich der Verdacht bestätigt. Daraufhin wurde eine siebte Klasse an der Gunzelin-Realschule in Peine gestern geschlossen. Das teilte Landkreissprecher Henrik Kühn mit.

29.10.2009