Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Lokale Bands mit viel Talent

Peiner Owl Town Pub Lokale Bands mit viel Talent

Der Owl Town Pub ist brechend voll. Zeitweise drängen sich über 120 Menschen in dem kleinen Raum. Mit einem Jazz- Rock-Pop-Konzert endete die musikalische Woche zum 30-jährigen Bestehen der Kreismusikschule – zeitgleich sind auch neue Räume in der Gunzelinstraße bezogen worden.

Voriger Artikel
Kirschners Hotelkette ist insolvent
Nächster Artikel
Veterinäramt warnt vor aggressiven Hunden

Mehr als 120 Besucher kamen zum Abschlusskonzert.

Quelle: Christian Bierwagen

Kreis Peine. Neben vier Jugendbands stellten auch vier verschiedene Schulen ihre Bandprojekte im Owl Town Pub vor. Mit Bigband-Sound stimmte das Ratsgymnasium unter der Leitung von Wolfram Bartsch das Publikum auf den Abend ein. Die Auswahl der Stücke war gut gewählt: Bei „Surfin’ USA“ und „Hang on Sloopy“ konnte kaum jemand still stehen bleiben.

Unter der Leitung von Nik Reinicke stellten die Gunzelin-Realschule und die Integrierte Gesamtschule Vöhrum ihre Bandprojekte vor. Mit „Bleeding love“ von Liona Lewis zeigte die Schule eindrucksvoll ihr Können. Aus diesem Projekt dürfte dem ein oder anderen das Schwesternpaar Lidia und Lidiane Deyerling-Baier vom letztjährigen Peine Summertime bekannt sein.

Wer handgemachte Musik schätzt, musste fast zwangsläufig von der musikalischen Vertretung der Realschule Hohenhameln begeistert sein. Mit „California dreaming“ fühlte man sich sofort in der Zeit zurückversetzt. Die Stimmen von Lisa Krygier und Laura Hein gingen unter die Haut. Ein echter Traum, tolle Interpretation.

Dass die Bands Yjala, HandTricks, „…gnaaa…“ und „.random“ schon länger Musik machen, war nicht zu überhören. Von kraftvoll, rockig bis melancholisch, von „House of rising sun“ bis „Maputo“ reichte das Spektrum. Ein eindrucksvoller Abend, bei dem von Bigband-Sound über Rock und Jazz bis zu den „Swinging sixties“ alles zu hören war. Vielleicht sollten Dieter Bohlen und Stefan Raab sich mal hier umhören…

Gabi Sukopp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr