Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Lichterfahrt der Peiner Mini-Skipper

Peine Lichterfahrt der Peiner Mini-Skipper

Mit festlichem Glanz in die Winterpause: Hell erleuchtet drehten 25 Mini-Boote des Schiffsmodellbauclubs Peine (SMC) am Samstag die letzten Runden. Danach ging es für die nächsten Monate ins Trockendock.

Voriger Artikel
250 Türken gingen gegen PKK auf die Straße
Nächster Artikel
Katzenbabys auf Acker ausgesetzt

Drehten eine letzte Runde vorm Winter (v.l.): Mirko Riede, Hartwig Oder und Wolfgang Scholz.

Quelle: im

Peine. „Es macht Spaß, große Sachen im Kleinen nachzubauen. Bei diesem Hobby kann man prima entspannen“, erklärt der Vorsitzende Mirko Riede die Faszination am Modellbau. „Ich mache gern handwerklich etwas. Gleichzeitig kann man sich mit netten Leuten treffen und technisch austauschen. Das eigentlich Fahren tritt manchmal fast in den Hintergrund.“

Beim traditionellen Abschippern ging trotzdem eine stattliche Flotte an den Start: Fischkutter „Bärbel“ tuckerte gemütlich neben der schnittigen Motorjacht „Najade“. In einem eigens aufgebauten Spezialbecken und auf dem Mittellandkanal zogen die Schiffe ihre Runden. Insgesamt waren etwa 25 Boote und 50 Besucher beim Abschippern mit dabei – darunter auch eine Abordnung des Schiffsmodellbauclubs Braunschweig.

Die letzte Saison stand für den SMC vor allem im Zeichen der Renovierungsarbeiten. Pünktlich zum 30-jährigen Bestehen wurde das Vereinshaus auf Vordermann gebracht: „Wir haben sowohl den Boden, die Küche wie auch die Einrichtung erneuert“, sagt Riede.

In den nächsten Monaten steht nun die Wartung der Schiffe auf dem Programm. „Allein bei mir gibt es fünf unfertige Schiffe“, so Riede. Auch in der kalten Jahreszeit kommt die Geselligkeit nicht zu kurz: Die Mitglieder des SMC treffen sich jeden Samstag zwischen 14 und 16 Uhr. Gäste sind ausdrücklich willkommen. Mit Glück können Besucher die kleinen Boote sogar noch einmal in Aktion erleben. Denn: „Bei dem schönen Wetter machen wir vielleicht noch ein paar Extra-Fahrten“, verrät Riede.

azi

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr