Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Lange Gesichter statt langer Party

WM 2010: Peine leidet Lange Gesichter statt langer Party

Es war alles für eine große Party hergerichtet – und dann das: Etwa 3000 Fußballfans wollten gestern im Stadtpark den Einzug von Jogis Jungs ins Achtelfinale der WM feiern. Am Ende standen jedoch eine Niederlage und jede Menge Niedergeschlagenheit.

Peine. Ensetzen – aber auch ein Funken Hoffnung: „Was für ein Schock“, sagt ein Fußballfan im Peiner Stadtpark kurz nach der 0:1-Niederlage der deutschen Elf gegen Serbien. Er lässt die Schultern hängen und auch die Vuvuzela-Tröte in der rechten Hand schweigt still vor sich hin.

Knapp zwei Stunden vorher sah das noch ganz anders aus. In bester Stimmung waren etwa 3000 Fußballfans in den Peiner Stadtpark gekommen, um Deutschland gemeinsam die Daumen zu drücken.

Doch nach dem Platzverweis für Miroslav Klose schlug die Stimmung um, und nach dem Gegentor der Serben war es still. Aber die Peiner Fans lassen sich nicht unterkriegen. „Dann gewinnen wir eben gegen Ghana“, sagt ein junger Fan und bläst wacker die Vuvuzela.

mu

▶ Der nächste Termin für die öffentliche Übertragung des WM-Spiels im Peiner Stadtpark ist der 23. Juni (Anpfiff: 20.30 Uhr). Der Eintritt ist frei, Einlass eine Stunde vor dem Spiel.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr