Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Landrat schraubt Schild ans Kreishaus

Metropolregion Landrat schraubt Schild ans Kreishaus

Da hat Landrat Franz Einhaus (SPD) glatt selbst Hand angelegt, als es darum ging, das Schild als Kennzeichen der Metropolregion ans Kreishaus anzuschrauben. An insgesamt 48 Rathäuser und Kreishäuser werden derzeit die Schilder montiert.

Voriger Artikel
Experte fordert Infotafel
Nächster Artikel
Nach Ostern gehen Asphaltierungsarbeiten weiter

Fleißiger Handwerker: Landrat Franz Einhaus beim Anschrauben des weißen Schildes der Metropolregion am Kreishaus auf dem Schlossberg.

Quelle: oh

Kreis Peine. „Neue Schilder – Neue Energie“ heißt die Aktion, die zurzeit in 48 Kommunen der Region stattfindet. Zwischen Nienburg und Hann. Münden werden die weißen Schilder der Metropolregion angebracht. „Mit dieser Aktion dokumentieren die Städte und Landkreise ihr Engagement in der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg“, sagt Kreis-Sprecherin Katja Schröder.

Nach einem schwierigen Beginn im Jahr 2005 habe die Metropolregion im Juni 2009 als GmbH einen zweiten Anlauf genommen und sich als Plattform für innovative Projekte von Wirtschaft, Wissenschaft, Kommunen und Land etabliert.

Dies gelte vor allem bei der Mobilitätswirtschaft, wo ein Schwerpunkt der Arbeit die Förderung der E-Mobilität ist. Aber auch in der Außendarstellung und der internationalen Kooperation sei die Metropolregion gut unterwegs. Damit sie vor Ort sichtbarer wird, haben die Kommunen das Anbringen der Metropolregionsschilder an ihren zentralen Gebäuden verabredet.

Die Aktion begann im März am höchstgelegenen Rathaus der Region in Clausthal-Zellerfeld und ist jetzt im Kreis Peine fortgesetzt worden. Nun prangt am Haupteingang des Kreishauses auch das Schild der Metropolregion.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr