Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Landesministerin diskutiert über Bildung und Kultur

Heinen-Kljajic (Grüne) kommt Landesministerin diskutiert über Bildung und Kultur

Zum Diskussionsabend über die Zukunft von Bildung und Kultur am Donnerstag, 11. Mai, laden die Kreis-Grünen ein. Für einen Impulsvortrag konnten sie eine prominente Rednerin gewinnen: Gabriele Heinen-Kljajic, Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur sowie Landtagsabgeordnete der Grünen.

Voriger Artikel
Zumba-Party in der Stadionsporthalle
Nächster Artikel
Kinderhilfswerk: Berkumer möchte 600 Euro sammeln

Kreis Peine. Im Rahmen einer öffentlichen Mitgliederversammlung der Kreisgrünen möchte die Ministerin nach einem Impulsvortrag mit den Peiner Gastgebern und Gästen ins Gespräch kommen. Ebenfalls an der Diskussion beteiligt sein wird Heiko Sachtleben, Direktkandidat der Grünen im Wahlkreis 45 für die Landtagswahl im Januar 2018.

„Die Arbeitswelt und unsere Gesellschaft verändern sich in einem rasanten Tempo“, erklärt Doris Meyermann von den Grünen den Inhalt des Diskussionsabends. „Dabei fühlen sich viele Menschen abgehängt, haben Abstiegsängste und sorgen sich um ihre Sicherheit. Der Zusammenhalt unserer Gesellschaft und mehr Gerechtigkeit gehören zu den zentralen Herausforderungen unserer Zeit.“

Welchen Beitrag können Hochschulen, Erwachsenenbildung, politische Bildung und Kultur zu gerechten Zugängen und gesellschaftlichen Zusammenhalt leisten, welche Aufgabe kommt ihnen zukünftig zu? Über diese Herausforderungen sowie „grüne Antworten“ möchte Gabriele Heinen-Kljajic gerne diskutieren.

Heiko Sachtleben liegt besonders die soziokulturelle Entwicklung im ländlichen Raum am Herzen. „Wir dürfen Entwicklungen und Lösungen nicht nur aus Städtesicht diskutieren. Leben findet auf dem Land statt, selbstverständlicher Zugang zu Bildung und Kultur müssen auch hier tief verankert sein. Dafür werde ich mich stark machen“, verspricht er.

Der Diskussionsabend beginnt am Donnerstag, 11. Mai, um 20Uhr im Restaurant „Schützenhaus“ in Peine, Gelber Salon. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Interessierte sind willkommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Braucht die Peiner Innenstadt kostenloses WLAN für alle?