Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Kreissparkasse spendete 150.000 Euro an Vereine

Jubläumsgeschenk zum 150. Gründungstag Kreissparkasse spendete 150.000 Euro an Vereine

Eine große Jubiläums-Spende gab es jetzt bei dem 150. Geburtstag der Kreissparkasse: Im Rahmen einer Feierstunde wurden gestern Abend insgesamt 150.000 Euro an 60 hiesige Vereine und Einrichtungen vergeben.

Voriger Artikel
Elmeg-Abriss soll bis Frühjahr abgeschlossen sein
Nächster Artikel
A2 bei Peine: 14 Autos durch Lkw-Reifenreste beschädigt

Die Vorstandsmitglieder der Kreissparkasse Jürgen Hösel (hält den Scheck links) und Dominikus Penners inmitten der Gewinner.

Quelle: Michaela Gebauer

Peine. „Vereine und gemeinnützige Einrichtungen sind tragende Eckpfeiler unserer Gesellschaft“, eröffnete Vorstandsmitglied Jürgen Hösel die Veranstaltung im Service-Treffpunkt der Sparkasse an der Celler Straße. „Mit diesem Förderwettbewerb bieten wir vielen eine Perspektive und möchten zeigen, wie verbunden wir uns mit unserer Region fühlen.“

Insgesamt hatten sich 103 Vereine beworben, die ihre Förderwünsche auf einer Internetseite vorgestellt hatten. Bis zum 16. Oktober konnte abgestimmt werden. Am Ende wurden dann insgesamt 281 290 Klicks gezählt. „Schön, dass Sie so viele Vereinskollegen, Freunde und Fans mobil machen konnten“, lobte Hösel.

Das Preisgeld war in vier Kategorien ausgelobt worden, in jeder konnten 16 Projekte Geld gewinnen. Die Gewinner der Plätze eins bis drei erhielten jeweils 5000 Euro, für Platz vier bis sechs gab es jeweils 2500 Euro nach und die übrigen zehn Platzierten bekamen 1500 Euro.

Durchgesetzt hat sich unter anderem die Arbeitsgemeinschaft Kultur Solschen. Sie erhielt 5000 Euro, um den Druck einer Ortschronik finanzieren zu können. Hierfür sollen unter anderem schriftliche Dokumente, Bilder und Erzählungen zusammengetragen werden.

Doppelt abgeräumt hat bei der Jubiläumsfeier der Tier- und Ökogarten der IGS Peine. Die Leiterin Betina Gube erhielt unter anderem 2500 Euro, um eine „begehbare Bienenwabe“ einzurichten. Ein weiteres Projekt des Ökogartens erhielt nochmal 1500 Euro.

mgb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Braucht die Peiner Innenstadt kostenloses WLAN für alle?