Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Kreissparkasse spendet 5000 Euro

Peine-Woltorf Kreissparkasse spendet 5000 Euro

Hell, freundlich, lichtdurchflutet erstrahlt die frisch renovierte Woltorfer Liebfrauenkriche. Freundlich strahlende Gesichter gab es auch gestern, als die Kreissparkasse 5000 Euro für die Innensanierung übergab.

Voriger Artikel
Überraschungs-Abo: Letzte Chance
Nächster Artikel
Kommt SPD ohne einen Partner aus?

Freude über die Spende (von links): Pastor Volker Klindworth, Uschi Fricke vom Kirchenvorstand, der Woltorfer Filialleiter Bernd Borngräber und Kreissparkassenchef Jürgen Hösel.

Quelle: jti

Woltorf . Die Spende nahm Pastor Volker Klindworth vom Vorstandsvorsitzenden der Kreissparkasse, Jürgen Hösel, entgegen. „Wir freuen uns sehr“, sagte Klindworth, „die 5000 Euro helfen eine Menge weiter.“ Gut 350.000 Euro habe die Innensanierung gekostet. 210.000 Euro trägt die Landeskirche als Investition in die Bausubstanz. Für die ästhetischen Ausgestaltung sei die Kirchengemeinde zuständig, erläuterte Klindworth. Zu den verbliebenen 140.000 Euro schießt der Kirchenkreis 30.000 Euro zu, der Rest bleibt bei der Gemeinde.

Bei der Ausgestaltung habe man sich wieder an den Ursprüngen von 1854 orientiert. Helligkeit sowie gradlinige und schlichte Formen. Das Kreuz mit Jesus auf dem Altar und darüber das Fenster, dessen Licht die Auferstehung symbolisiere.
Kreissparkassenchef Hösel zeigte sich beeindruckt von dem Ergebnis. „Auch wir freuen uns sehr, helfen zu können.“ Das Geld stammt aus der Lotterie „Sparen + Gewinnen“. „Genau genommen haben also viele unserer Kunden dazu beigetragen.“ Am Rande bemerkte Hösel, dass die 1854 fertiggestellte Kirche nur zwölf Jahre älter sei, als die 1866 gegründete Kreissparkasse.

jti

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr