Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Mehrere Verkehrsunfälle zum Jahreswechsel
Stadt Peine Mehrere Verkehrsunfälle zum Jahreswechsel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 01.01.2019
Unfälle an Silvester in Peine: In mehreren Fällen stellten die Polizeibeamten Atemalkohol bei den Autofahrern fest. Quelle: Archiv
Peine

Zu mehreren Verkehrsunfällen kam es zu Silvester im Kreis Peine. Zwei Personen wurden verletzt, ein Unfallfahrer flüchtete und in zwei Fällen standen die Autofahrer unter Alkoholeinfluss.

Zu einem Unfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt worden sind kam es bereits am Silvestermorgen gegen 10.10 Uhr auf der Wiesenstraße in Peine. „Der 49-jährige Fahrer eines Seat Ibiza wollte mit seinem Auto von dem Parkplatz des dortigen Rewe-Marktes in die Wiesenstraße einfahren und übersah dabei den herannahenden Mazda, der von einem 64-Jährigen gesteuert wurde“, schildert Peines Polizei-Sprecher Peter Rathai. „Es kam zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei neben dem Fahrer des Seats auch seine 81-jährige Beifahrerin leicht verletzt wurden.“ An den nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 8000 Euro.

Zeugen gesucht: Unfallfahrer flüchtete

Nur 20 Minuten vorher ereignete sich auf der Braunschweiger Straße in Peine ein Verkehrsunfall, bei dem einer der Beteiligten sich unerlaubt vom Unfallort entfernte. „Dieser flüchtige Fahrzeugführer war mit seinem Auto vom Fahrbahnrand angefahren, ohne dabei auf den fließenden Verkehr zu achten“, erklärt Rathai. „Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, zog der 77-jährige Fahrer eines Honda seinen Wagen nach links und geriet dabei auf die Gegenfahrbahn, wo er mit dem entgegenkommenden Auto eines 73-Jährigen kollidierte.“ Die Autos stießen mit den Außenspiegeln zusammen, wobei ein Sachschaden von etwa 1000 Euro entstand. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Peine, Telefon 05171/999-0, in Verbindung zu setzen.

Kollision unter Alkoholeinfluss

Am Neujahrsmorgen beschädigte in Peine ein 68-jähriger Mann gegen 3.37 Uhr mit seinem VW Golf beim Rückwärtsfahren einen am rechten Fahrbahnrand abgestellten Ford Transit. Ein von den Polizeibeamten durchgeführter Alkotest ergab einen Atemalkoholwertvon 1,84 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Der Schaden liegt bei etwa 3600 Euro.

Bierbergen: Reifenpanne vorgetäuscht

Ebenfalls Alkohol war bei einem Unfall in Bierbergen im Spiel. Dort wurden die Beamten am Neujahrsmorgen gegen 6.50 Uhr zu einem auf der Oedelumer Straße stehenden, beschädigten Auto gerufen. Der Fahrer des Fiat gab gegenüber der Polizei an, dass er mit einer Reifenpanne liegen geblieben wäre. „Vor Ort stellten die Beamten fest, dass der 50-jährige Fahrer unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken stand“, so Rathai. „Ein vor Ort durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 0,70 Promille.“ Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet.

Von Janine Kluge

Zu zahlreichen Polizeieinsätzen kam es in der Silvesternacht im Kreis Peine. Ein Kind wurde in Vechelde von einer Rakete verletzt, in Peine wurden Männer mit einem Messer attackiert.

01.01.2019

Aneurysmen gelten als tickende Zeitbomben. Klinikum-Chefarzt Professor Dr. Omke E. Teebken referierte jetzt in der Reihe Rat und Tat über dieses Thema. Er hatte auch Aorta-Modelle dabei.

01.01.2019

Die Wallschülerinnen und Wallschüler aus Peine erlebten zwei besondere Musikstunden, die sie so schnell nicht vergessen werden. Ein syrischer Musiker stellte Instrumente und Rhythmen vor.

01.01.2019