Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Kreis Peine: 2,2 Millionen für Bildung und Teilhabe

Zuschüsse für sozial Schwache Kreis Peine: 2,2 Millionen für Bildung und Teilhabe

Ab sofort können die Leistungen aus dem Paket für Bildung und Teilhabe der Bundesregierung beantragt werden. Da die Regeln sehr bürokratisch sind, informierte Landrat Franz Einhaus (SPD) gestern über Einzelheiten.

Voriger Artikel
Einbrecher beim Sozialverband
Nächster Artikel
Ausverkauftes Haus bei Gillmeister

Mitmachen für alle: Damit auch Kinder aus sozial schwachen Familien künftig Sport, Musik oder anderen Hobbys in Vereinen nachgehen können, zahlt der Staat einen Zuschuss.

Quelle: oh

Kreis Peine . Problem für die Kommunen ist, dass die Menschen zwar einen Anspruch auf Zuschüsse haben, aber noch gar nicht alle Regeln festgezurrt sind. So haben auch Menschen mit einem Anspruch auf Wohngeld und Kinderzuschlag Anspruch auf Hilfe aus dem neuen Fördertopf. Unklar ist jedoch, wer die Anträge bearbeitet. Zurzeit werden die Anträge bei den Familienkassen gesammelt, später wird der Landkreis zuständig sein.

Dafür gibt es Zuschüsse:

Ausflüge und mehrtägige Fahrten von Schulen und Kindertagesstätten sowie Krippen. Bis 2013 werden auch die Ausflüge von Horten berücksichtigt.

Schulmaterial. Ab August gibt es für Bücher, Hefte oder Stifte einen Zuschuss von 70 Euro. Im Februar 2012 kommen noch 30 Euro drauf.

Schülerbeförderung. Erstattung von Busfahrten für Schüler, die keinen Anspruch auf eine Karte vom Landkreis haben. Es gelten aktuelle Kilometergrenzen.

Lernförderung. Ist die Versetzung gefährdet, zahlt der Bund die Nachhilfe.

Mittagessen. Künftig wird das Essen in den Mensen erstattet. Der Eigenanteil beträgt 1 Euro. Als Mensa gelten Schulmensen und Gemeinschaftsverpflegung der Träger von Kindertagesstätten.

Sozio-kulturelle Teilhabe. Der Bund zahlt Zuschüsse für Vereinsbeiträge. Maximal zehn Euro pro Monat werden gefördert.

Die Anträge müssen einzeln gestellt werden, die Frist endet Ende April in Einzelfällen Ende Mai. Der Landkreis Peine erhält für die Auszahlung 2,2 Millionen Euro.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr