Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Kreativität rund um den Klimaschutz

Vöhrum Kreativität rund um den Klimaschutz

Faszinierend: „Ein Baum speichert innerhalb von 40 Jahren etwa 250 Kilogramm Kohlendioxid“, erzählt die 13-jährige Anna Lünig, Schülerin des achten Jahrgangs der Integrierten Gesamtschule in Vöhrum. Das ist nur eine von vielen Erkenntnissen, die die Schülerin gestern beim Auftakt des Unterrichtsthemas „Ökologie versus Ökonomie“ mitnahmen. Für den Start hatte sich die Gesamtschule die Macher der Ausstellung „Klima schützen kann jeder“ von der Verbraucherzentrale Niedersachsen eingeladen.

Voriger Artikel
Landkreis befreit Dächer von der Schneelast
Nächster Artikel
„Der Bastian“ kommt nach Peine

Arnd Onnasch erklärt Schülern des achten Jahrgangs den Klimawandel.

Quelle: pif

Peine-Vöhrum . Projektbetreuer Arnd Onnasch hat den Schülern viel zu erzählen, zum Beispiel, dass wir zurzeit in einer Warmphase einer Eiszeit leben. Das wussten viele Schüler nicht, wie die 14-jährige Lisa Marie Fritsch. So richtig deutlich ist ihr auch der Unterschied zwischen Klima und Wetter bisher nicht gewesen. „Das Klima ist die Aufzeichnung des Wetters über viele Jahre“, erklärt sie.

Lehrerin Rita Lerch, Koordinatorin der Sekundarstufe II, wünscht sich, dass die Schüler am Ende der Unterrichtseinheit in Sachen Klimaschutz aktiv werden. „Wir werden zum Beispiel errechnen, wie viel Kohlendioxid jeder von uns verbraucht und wie wir den Ausstoß des schädliches Klimagases vermindern können“, sagt sie.

Das kann zum Beispiel beim täglichen Lüften passieren, wissen die Schüler. Kurzes Lüften mit komplett geöffneten Fenster bringt mehr, als das Ankippen der Scheibe. „Der Verbrauch an Kohlendioxid sinkt beim Stoßlüften um etwa 75 Prozent“, sagt Onnasch. Die Schüler waren gestern aufgefordert, im Zusammenhang mit dem Klimaschutz kreativ zu werden. Einige schrieben zum Beispiel ein Gedicht über die Standby-Schalter an elektrischen Geräten. „Würden alle diese Schalter aus sein, könnten wir in Deutschland zwei Kraftwerke abschalten“, sagt Onnasch.

Kontakt: klimateam@vzniedersachsen.de

Thorsten Pifan

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr