Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine „Kostenloser ÖPNV im Kreis Peine ist nicht zu befürworten“
Stadt Peine „Kostenloser ÖPNV im Kreis Peine ist nicht zu befürworten“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 04.03.2018
Der Busbahnhof in Peine: Ein kostenloser ÖPNV ist laut Verkehrsexperten derzeit unrealistisch. Quelle: Michael Lieb
Anzeige
Kreis Peine

Gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Peiner-Verkehrs-Gemeinschaft (PVG), Jörg Meier, erklärt er: „Wenn der ÖPNV im Landkreis Peine kostenlos angeboten werden sollte, müssen die ausfallenden Fahrscheineinnahmen den Verkehrsbetrieben selbstverständlich ersetzt werden. Jährlich werden von der PVG und der Regional-Bus-Braunschweig im Kreis Peine rund fünf Millionen Euro aus dem Verkauf von Fahrscheinen erlöst. Dazu kommen noch Ausgleichsleistungen für den Schülerverkehr und Behindertentransport von einer weiteren Million.“

Allein der Schülertransport kostet schon jetzt 6 Millionen Euro im Jahr

Der Kreis Peine wende zur Zeit schon jährlich rund sechs Millionen Euro an Zuschüssen für den Schülerverkehr auf. Für einen insgesamt kostenlosen ÖPNV im Kreis müssten etwa zwölf Millionen Euro im Kreishaushalt vorgesehen werden. Positiv wäre bei kostenlosem ÖPNV eine Entlastung des Straßenverkehrs, der Abbau von Fahrscheinautomaten und kein Aufwand für Kontrollen. Negativ: Es werde einen stärkeren Fahrzeugverschleiß geben, und durch die höhere Nutzung wäre die Anschaffung von weiteren Fahrzeugen nötig. Investitionen von 200 000 Euro für einen Normal- und 300 000 Euro seien für einen Gelenkbus zu kalkulieren. Der zusätzliche Bedarf werde auf drei Normalbusse und einen Gelenkbus geschätzt.

Kramer schlägt vor: „Unter diesen Voraussetzungen ist ein kostenloser ÖPNV im Landkreis Peine ohne Zuschüsse vom Land oder Bund nicht zu befürworten. Als einen ersten Schritt unter sozialen Gesichtspunkten würde ich mir Überlegungen zur Kostenfreiheit des ÖPNV für alle Schüler wünschen. Oberstufen- und Berufsschüler müssen sich im Kreis Peine an den Monatskarten bisher erheblich beteiligen.“

Von Thomas Kröger

Im Fegefeuer der Fettnäpfchen: Der Kulturring Peine präsentiert am Dienstag eine Beziehungskomödie in den Festsälen. Bei „Bella Figura“ steht auch eine beim Publikum sehr beliebte Schauspielerin auf der Bühne...

03.03.2018

Lange vorbei sind die Zeiten, in denen Fitnessstudios von ächzenden Bodybuildern dominiert wurden, deren Vorbild Arnold Schwarzenegger hieß. Seit den Achtzigern hat sich in der Fitnessbranche enorm viel getan. Von den damaligen Centern, in denen hauptsächlich Männer vor großen Spiegeln ihre Muskeln spielen ließen, ist quasi nichts mehr übrig.

03.03.2018

Und los geht’s: Die Teams stehen fest und heute gehen sie bei der großen PAZ-Aktion „Schritt für Schritt – Peine bewegt sich“ hochmotiviert für ihre Gemeinden ins Rennen.

03.03.2018
Anzeige