Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Kostenlose Solarberatung für Peiner Hauseigentümer
Stadt Peine Kostenlose Solarberatung für Peiner Hauseigentümer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:01 29.05.2018
Wer plant, eine Solaranlage auf das eigene Dach zu stellen, sollte kostenlos mit der Klimaschutzagentur sprechen. Quelle: dpa
Kreis Peine

Dafür haben sich drei Einrichtungen zusammengetan, die in Niedersachsen über besondere Expertise in der Energieberatung verfügen: Die Verbraucherzentrale Niedersachsen, die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen und die Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine. „Für eine optimale Beratung von Hauseigentümern haben wir unsere jeweiligen Stärken eingebracht und präsentieren nun eine sehr hochwertige Solarberatung“, erläutert Lothar Nolte, Geschäftsführer der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen.

Die Beratung werde im Rahmen des Energieprojektes der Verbraucherzentrale durchgeführt, die Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine stehe für die Umsetzung und die Landesenergieagentur sorge für die Schulung der Berater.

Mehr Zeit für Blick auf Details

Der Solar-Check plus informiert und prüft vor Ort über die Möglichkeiten, mit einer Solarwärmeanlage die Warmwasserbereitung und auch die Heizung zu unterstützen oder mit einer Photovoltaikanlage Strom zu erzeugen.

„Im Vergleich zum bisherigen Solar-Check wird den Energieberatern mehr Zeit für den Blick auf Details eingeräumt, und die Ratsuchenden erhalten im Nachgang einen schriftlichen Bericht zur Solareignung ihres Hauses“, beschreibt Karin Merkel von der Verbraucherzentrale den neuen Ansatz. „Solar-Check plus ist deshalb die richtige Bezeichnung für diese umfangreiche Beratung zur Solarenergie.“

Interessierte können sich ab sofort für den Solar-Check plus unter diesem Link https://ksa-hildesheim-peine.de/solar-check-plus/ anmelden. Zusätzlich ist dienstags und donnerstags von 10 bis 16 Uhr eine telefonische Anmeldung unter der Telefonnummer 05121/3092777 möglich.

Von Thomas Kröger

Seit dem Brandanschlag im Januar 2011 auf die Ausländerbehörde des Landkreises Peine mit verheerenden Folgen für das Gebäude auf dem Burgberg wurde über den Bau eines zweiten Verwaltungsgebäudes teils kontrovers debattiert. Am Dienstag erfolgte der symbolische Spatenstich für das Kreishaus II an der Werner-Nordmeyer-Straße in Peine.

29.05.2018

Die drei Peiner Moscheen laden nach einem Jahr Unterbrechung wieder zu einem gemeinsamen Fastenbrechen ein. Das öffentliche Fest findet am Samstag, 9. Juni, ab 20 Uhr auf der Braunschweiger Straße/Neue Straße statt. Die drei muslimischen Gemeinden Takva, Ditib und Al-Hidaia rechnen mit insgesamt rund 2000 Besuchern.

29.05.2018
Stadt Peine Viele Veranstaltungen im Festzelt - Stederdorfer feierten ihr Schützenfest

Beim Schützenfest in Stederdorf gab es mehrere Veranstaltungen im Festzelt, Umzüge bei bestem Wetter und eine ganze Reihe an Königen zu proklamieren. Die neue Damenkönigin gab dabei den besten Schuss ab.

29.05.2018