Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Knollis und Gillmeister gehen: Was wird aus der City-Galerie?
Stadt Peine Knollis und Gillmeister gehen: Was wird aus der City-Galerie?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 07.01.2019
Um Leerstände in der City-Galerie zu vermeiden, werden zurzeit Verhandlungen geführt. Quelle: Antje Ehlers
Peine

Fest steht: Einige Geschäfte werden zumachen. Prominenteste Beispiele für Schließungen sind die Buchhandlung und Papeterie Gillmeister sowie die Spielwarenhandlung Knollis – beides Traditionsgeschäfte in Peine. Hubertus Gillmeister will sein Geschäft noch bis Mitte oder Ende Februar geöffnet halten (PAZ berichtete), bei Knollis soll sogar schon früher Schluss sein – bereits zum 31. Januar.

„Die Ära Knollis, die 1907 in Peine begann, endet nun. In Braunschweig geht es mit unserem Geschäft allerdings unverändert weiter“, erklärte Ludwig Knolle auf PAZ-Anfrage. Bereits im März vergangenen Jahres war über eine Schließung des Traditionsgeschäftes spekuliert worden, damals hatte Knolle jedoch die Suche nach einem geeigneten Nachfolger angekündigt und eine Verkleinerung der Verkaufsfläche ins Spiel gebracht – doch aus diesen Ideen wird nun nichts mehr.

Einige Verträge bereits verlängert

Dass die Schließung der beiden Traditionsgeschäfte aber nicht den Ausverkauf der City-Galerie bedeuten soll, das untermauerte Center-Manager Frank Ledel auf PAZ-Anfrage: „Einige Verträge sind bereits verlängert, andere Gespräche laufen noch und stehen teilweise vor dem Abschluss.“ Um allerdings die Verhandlungen nicht zu gefährden, wollte er keine Namen nennen. Es sei ihm jedoch daran gelegen, die Attraktivität der City-Galerie weiter zu steigern.

Aufgrund der guten Erfahrungen mit verschiedenen Aktionen sollen diese auch in der Zukunft beibehalten werden, so Ledel. Er hoffe, in den nächsten Wochen weitere Verträge abschließen zu können, um weitere Leerstände zu vermeiden. „Wir möchten uns in der Galerie möglichst breit aufstellen, um unterschiedliche Kundenwünsche erfüllen zu können.“

Depot-Filiale bleibt bestehen

Recherchen der PAZ haben ergeben, dass die Depot-Filiale in der City-Galerie beispielsweise bestehen bleibt. „Depot ist zufrieden mit dem Standort und wird auch in den nächsten Jahren dort bleiben“, erklärte eine Sprecherin der Firma.

Auch die Filiale der Bekleidungskette C&A bleibt den Peinern erhalten. „Aktuell gibt es absolut keine Planungen, den Standort zu verlassen, die Filiale zu erweitern oder diese zu verlegen“, teilte Jasmin Beaugrand aus der C&A-Unternehmenskommunikation mit.

Maren Leitloff, Marketingassistentin der Kienast Schuhhandels GmbH, zu der auch das ABC-Schuh-Center gehört, antwortete auf Nachfrage: „Wir haben für unser ABC-Schuh-Center in der City-Galerie in Peine einen langfristigen Mietvertrag, den wir selbstverständlich erfüllen. Wir werden für unsere Kunden auch weiterhin vor Ort erreichbar sein.“ Bereits im Frühjahr hatte die Modekette Takko bekannt gegeben, am Standort zu bleiben.

Von Antje Ehlers

25 Jahre Unterstützung für straffällig gewordene Jugendliche – dieses Jubiläum der „Ambulanten Maßnahmen“ des Hilfsvereins Labora Peine war jetzt Anlass zu einer Feierstunde in der Jugendwerkstatt an der Schloßstraße.

06.01.2019

„Zappel-Philippe“ der IGS Peine standen im Staatstheater Braunschweig auf der Bühne. Der Kurs Darstellendes Spiel der IGS Peine nahm zum zweiten Mal am Tanzwärts-Projekt teil.

03.01.2019

Sie sind die besten Vorleser aller Fünft- und Sechstklässler der Peiner Gunzelin-Realschule. Vor einer siebenköpfigen Jury hatten sich die zwölf Klassensieger präsentiert.

03.01.2019