Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Klinikum kündigt Chefärztin

Peine Klinikum kündigt Chefärztin

Das Klinikum Peine hat sich von der Chefärztin der Kardiologie (Herz) getrennt – mit sofortiger Wirkung. Vorangegangen waren einige Prozesse vor dem Arbeitsgericht. Ein neuer Prozess steht an, denn die Ärztin will nicht freiwillig gehen.

Voriger Artikel
Vermisster Junge wohlauf von Hubschrauber-Besatzung gefunden
Nächster Artikel
Brandanschlag: LKA ermittelt in Peine

Müller-Marhenke

Quelle: Christian Bierwagen

Peine. Die Aufgabe der Chefärztin übernimmt ab sofort Dr. Peter-Maximilian Müller-Marhenke. Er ist seit 2002 Erster Oberarzt der Medizinischen Klinik I, in der zum Beispiel das Katheter-Labor eingerichtet ist.

Verwaltungsdirektor Arturo Junge kündigte an, dass die Stelle des Chefarztes so schnell wie möglich neu besetzt werden soll. Gestern informierte das Klinikum die Mediziner im Peiner Land.

Über die Hintergründe des Rauswurfs wollte sich Junge gegenüber der PAZ gestern nicht äußern. Er verwies auf das schwebende Verfahren.

Der Anwalt der Medizinerin, Norbert H. Müller aus Bochum, sagte auf Anfrage: „Es hat in der Vergangenheit mehrfach den Versuch gegeben, unsere Mandantin loszuwerden.“ Ihr seien Abfindungen angeboten worden, doch die Medizinerin habe nicht freiwillig gehen wollen.

Das Klinikum und die Chefärztin hatten in der Vergangenheit bereits Ärger. Vor dem Arbeitsgericht waren vier Verfahren anhängig, die das Klinikum verloren habe, betonte Müller. Demnächst trifft man sich wieder vor dem Gericht: Die Klage gegen die Kündigung sei eingereicht.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr