Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Kinderbibeltag im Gemeindehaus der Friedenskirche
Stadt Peine Kinderbibeltag im Gemeindehaus der Friedenskirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 19.04.2018
Kinderbibeltag: Die Veranstaltung stand unter dem Thema „Post von Paulus“. Quelle: Kirchenkreis Peine
Peine

Im Rahmen der ökumenischen Bibelwoche organisierten die Diakoninnen Franziska Bendrien und Annika Schulze einen Kinderbibeltag zum Thema „Post von Paulus“. Unterstützt wurden sie von einem Helferteam, zu dem auch drei Konfirmanden gehörten. Sie hatten den Kinderbibeltag als Praktikum gewählt.

Es ging auch um das Thema Liebe

So durften die drei auch gleich die Kinder in Empfang nehmen und ihnen Namensschilder überreichen. Da die Bibelwoche unter dem Thema „Kann denn Liebe Sünde sein?“ stand, ging es auch bei der Post von Paulus um das Thema Liebe.

„Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen, so heißt es bei Paulus. Wir befassen uns heute auch mit den Symbolen dazu, dem Herz für die Liebe, dem Anker für die Hoffnung und dem Kreuz für den Glauben“, erklärten Bendrien und Schulze.

Schlüsselanhänger in Herzform

So bastelten die Kinder Schlüsselanhänger in Herzform und knoteten Anker aus Bändern. Außerdem durften sie Holzkreuze mit Schmucksteinen verzieren und bemalen. Mit einer Feder schrieben sie dann Briefe auf Büttenpapier, die in kunstvoll gestaltete Briefumschläge verpackt wurden.

In der wohlverdienten Pause gab es Spiele im Garten des Gemeindehauses der Friedenskirche und zur Stärkung Herzwaffeln, Äpfel und kühle Getränke.

Zum Abschluss ein Gottesdienst

Zum Abschluss gestalteten Kinder und Betreuer gemeinsam einen Gottesdienst, in dem es darum ging, warum Paulus den Korintherbrief geschrieben hat und was er damit ausdrücken wollte. Mit dem Kinder-Mutmach-Lied und dem Segen endete der Kinderbibeltag am späten Nachmittag.

Von Alex Leppert

„Seit Monaten ist der Gehweg nun schon aufgerissen und meine Garage nicht nutzbar. Ich fühle mich hier richtig eingesperrt - wie im Knast“, ärgert sich Anwohner Jürgen Fabian. Er wohnt an der Pfingststraße in der Peiner Südstadt – eine Baustelle, die noch Monate anhalten könnte.

19.04.2018

Zu zwei Unfällen kam es im Peiner Stadtgebiet. Während ein Unfall durch Unachtsamkeit verursacht wurde, war beim zweiten Alkohol im Spiel...

19.04.2018

In der Eissauna herrschen extreme Minus-Temperaturen. In Medizin und Hochleistungssport wird die Methode zur Schmerztherapie und Leistungssteigerung genutzt. PAZ-Reporterin Birthe Kußroll-Ihle hat den Selbstversuch gemacht.

19.04.2018