Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Logistiker-Initiative im Landkreis Peine geht an den Start
Stadt Peine Logistiker-Initiative im Landkreis Peine geht an den Start
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 16.02.2019
Madlen Richter (wito), Fabian Laaß (Kreissprecher), Maria Zerhusen (Schulleiterin BBS), Dr. Detlef Buhmann (Kreisrat), Andreas Brunken (Lehrer BBS), Nicola Buschle (Studienberatung IUBH) und Mario Fromm (Campusleitung). Quelle: Kathrin Bolte
Peine

Madlen Richter, für die Wirtschaftsförderung bei der wito zuständig erklärte: „Der Bereich Logistik umfasst mehr als zum Beispiel Action, Meyer & Meyer oder Deufol. Darunter fallen auch Bus- und Taxiunternehmen, Noweda und der Kreis-Kurier, um nur einige zu nennen. Die wito möchte die Unternehmen vor Ort unterstützen und bei gemeinsamen Themen wie Personal, Effizienz oder Marketing ansetzen. In diesem Zuge möchten wir die regionalen Angebote im Bildungssektor vorstellen, wie die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten der BBS oder die Angebote der IUBH Internationalen Hochschule. Von der Berufsausbildung bis zum Bachelor ist in Peine alles denkbar.“

BBS Peine und IUBH sind mit an Bord

Schon jetzt könnte an der BBS mit der Fachschule Betriebswirtschaft Schwerpunkt Logistik der Bachelor-Abschluss erworben werden, hieß es weiter. „Mit der IUBH haben wir einen verlässlichen Partner gefunden, mit dem duale Studiengänge möglich sind“, sagte Richter.

Mario Fromm, Campusleiter der IUBH, erläuterte: „Wir haben bereits den Studiengang Soziale Arbeit erfolgreich installiert. Den dualen Studiengang BWL-Logistikmanagement auch zeitnah nach Peine zu holen ist in keinem Fall ausgeschlossen. Es interessiert uns sehr zu erfahren, welcher Bedarf in der Peiner Logistik-Branche besteht.“

Interessenvertretung der Logistiker soll gebildet werden

Andreas Brunken, Lehrer der Fachschule Betriebswirtschaft, hat mit seinen Studierenden Fragebögen erarbeitet, die dabei helfen sollen diese Bedarfe und Schnittstellen der Logistikbranche auf einen Nenner bringen können. Es gibt in Peine bislang keine Interessenvertretung der Logistiker, das soll sich jetzt ändern“, sagte er.

Diese Zukunftsperspektiven stützt auch Dr. Detlev Buhmann, Kreisrat für Soziales: „Peine wird gerne auch die `Hochburg der Logistik´ genannt. Es geht bei dieser Initiative nicht nur darum, den Standort attraktiv zu halten, sondern auch im Bereich der Bildung und Weiterbildung zu stärken und bekannter zu machen. Die Logistik hat enorme Potenziale, die wir so in den Vordergrund stellen wollen.“

Die Kick-Off Veranstaltung findet am Donnerstag, 21. Februar, um 19 Uhr an der BBS Peine statt. Interessierte Logistikunternehmen können sich gerne bei Madlen Richter, Telefon: 05172/9492614 oder per E-Mail an m.richter@wito-gmbh.de anmelden.

Von Kathrin Bolte

Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) im Kreis Peine wird immer besser – es gibt mehr und schnellere Bahn- und Busverbindungen. Darüber freut sich der verkehrspolitische Sprecher der CDU, Michael Kramer.

13.02.2019

Sie drücken noch die Schulbank, streben das Abitur an und doch widmen sie den Großteil ihrer Freizeit dem Sport. Die Schüler Angelina Gensrich und Gian-Luca Streitle von der IGS Vöhrum zählen zu den besten Keglern und Tänzern des Landes – dafür wurden sie von Bürgermeister Klaus Saemann geehrt.

13.02.2019

Vor 888 Jahren wurde Schwicheldt erstmals erwähnt – deshalb wird dieses Jahr gefeiert. Doch dies war nur eines der Themen bei der Bürgerversammlung, die bestens besucht war.

13.02.2019