Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
"Keiner soll einsam sein" unterstützt Peiner Tafel

Peine "Keiner soll einsam sein" unterstützt Peiner Tafel

Peine. Gutes tun in der Adventszeit: Eine Spende in Höhe von 800 Euro überreichte gestern der Verein „Keiner soll einsam sein“, dessen Träger die PAZ ist, an die Peiner Tafel.

Voriger Artikel
Drei Peiner Bands planen Solidaritätskonzert für Härke
Nächster Artikel
Einbruchserie auf dem Weihnachtsmarkt: Gesamtschaden liegt bei über 10 000 Euro

Spenden-Übergabe: Ursula Bantelmann (Peiner Tafel, 2.v.l.) mit PAZ-Mitarbeiterin Ina Jähnke, PAZ-Geschäftsführer Gordon Firl (2.v.r.) und PAZ-Chefredakteur Dirk Borth.

Quelle: cb

„Mit der Unterstützung bedürftiger Menschen erfüllt die Tafel eine wichtige Funktion in Peine. Wir sind froh, das unterstützen zu können“, sagte PAZ-Geschäftsführer Gordon Firl, der sich gestern persönlich ein Bild von der Arbeit in der Braunschweiger Straße machte. Ursula Bantelmann vom Organisations-Team der Tafel freute sich über den Scheck: „Wir sind auf Spenden angewiesen und können das Geld sehr gut gebrauchen.“ Die Peiner Tafel ist ein ökumenisches Projekt, das vom Kirchenkreis getragen wird. Jede Woche versorgt sie etwa 800 Bedürftige mit Lebensmitteln - unterstützt von vielen ehrenamtlichen Helfern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr