Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine „Katharinas Schaubude“ soll das Publikum verzaubern
Stadt Peine „Katharinas Schaubude“ soll das Publikum verzaubern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 30.01.2019
Jahrmarkts-Atmosphäre im „Peiner Schwan“: Am 30. März gibt es „Katharinas Schaubude“ zu sehen. Quelle: Helge Sauber
Peine

Fantasievolle Kostüme, historisch anmutende Requisiten – und im Hintergrund spielt authentische Jahrmarktsmusik: Am Samstag, 30. März, entführt die „sanfte Clownin“ Katharina Witerzens ihre Zuschauer im „Peiner Schwan“ in die skurrile Welt einer Jahrmarkts-Schaubude.

Pantomime, Zaubereien, seltsame Gestalten

Genau so nennt sie auch ihr Programm: „Katharinas Schaubude“. Ähnlich wie vor rund 150 Jahren präsentiert Witerzens Pantomime, Zaubereien, seltsame Gestalten, noch nie Gesehenes und Phänomenales. „Dabei bleibt sie ganz dicht an ihrem Publikum, das sich von ihr mühelos in diese alte Welt der Sensationen versetzen lässt“, heißt es in der Ankündigung.

„Den Augenblick spüren“

„Den Augenblick spüren, aufsaugen, sprudeln lassen – in Interaktion mit unterschiedlichen Menschen. Das ist es, was mich fasziniert“, sagt Witerzens zu ihrer Form der kunstvollen Poesie.

Hier gibt es Karten

Der Abend gehört zur Reihe „KulturSchwan“, die von der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine unterstützt wird. Für die „Schaubude“ hebt sich um 20 Uhr der Vorhang. Karten gibt es im Vorverkauf für 19 Euro in der Peine-Marketing-Geschäftsstelle, Breite Straße 58, oder unter Telefon 05171/545556.

Von Alex Leppert

Der Spirit of Irish Christmas ist zu spüren, wenn die irischen Stepptänzer das Publikum in ihre heimatliche Weihnachtswelt entführen. Am 1. Februar kommen die „Danceperados of Ireland“ nach Peine.

30.01.2019

Der Übergang zur Uni wird von vielen Gymnasiasten als Sprung ins kalte Wasser empfunden. Das muss aber nicht sein, Ratse-Schüler verschafften sich einen Einblick in das universitäre Treiben.

30.01.2019

Eine leichtverletzte Person und Schaden in vierstelliger Höhe war das Ergebnis zweier Verkehrsunfälle in Peine und Abbensen an. Hier eine Zusammenfassung der Ereignisse:

30.01.2019