Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Karin Richter ist neue Sprecherin der Stadt

Peine Karin Richter ist neue Sprecherin der Stadt

Karin Richter ist ab sofort neue Sprecherin der Stadt und löst damit Ulrike Laudien ab. Gestern stellte Bürgermeister Michael Kessler die Neue im Team vor. Richter arbeitete bisher für das Lokale Aktionsprogramm (LAP).

Voriger Artikel
Unfall: 15-Jährige lebensgefährlich verletzt
Nächster Artikel
Nord-Süd-Brücke: Ab Mittwoch wieder frei

Neue Sprecherin der Stadt Peine: Karin Richter mit Bürgermeister Michael Kessler.

Quelle: Thorsten Pifan

Peine. Die 43-Jährige Karin Richter hat bereits umfangreiche journalistische Erfahrungen gesammelt, sie arbeitete für Rundfunk, Fernsehen, aber auch für Online-Medien. Die gebürtige Ost-Berlinerin kam 2000 mit ihrem Mann nach Peine. Michael Richter ist Leiter der lokalen Redaktion des Sport-Magazins Kicker.

Auch künftig wird Richter halbtags für das LAP-Programm zuständig sein. Die andere Hälfte des Tages betreut sie die Öffentlichkeitsarbeit der Stadt - und hat damit mehr Zeit zur Verfügung als ihre Vorgängerin Laudien.

„Ulrike Laudien wird weiter das Büro des Rates leiten, die Wirtschaftsförderung betreuen und meine persönliche Referentin sein“, sagte Kessler. Laudien habe selbst um eine Stundenreduzierung gebeten, die nun umgesetzt werden könne. Da Richter mehr Zeit für ihre Tätigkeit hat, soll sie die Positionen der Stadt offensiver darstellen. „Wir wollen die Verwaltung transparenter gestalten und den Bürgern zeigen, was im Rathaus alles geleistet wird“, sagte Kessler. Neu angegangen werden kann das Thema Bürgerbeteiligung. Auch dabei gehe es laut Kessler mehr um Aufklärung als die Bürger bei konkreten Projekten zu befragen. Er betonte: „Wir haben zu dem Thema noch keine Linie im Rathaus. Aber wir haben mit Karin Richter jetzt eine Kraft, die das schnell umsetzen kann.“

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr