Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Karibisches Flair mit Pretty Cashanga

Peine Karibisches Flair mit Pretty Cashanga

Rundum gelungen: Das Konzert von Pretty Cashanga im Peiner Freibad ist am Sonnabend zu einem Erlebnis geworden. Die Gäste fühlten sich nah an der Fuhse in ferne Welten entführt.

Voriger Artikel
Ausverkauf: Abschied vom 1827
Nächster Artikel
Hunde-Tanz und Zickzack-Strauch

Die Musiker um Bandleiter Christophe Kabambe (rechts) brachten die Gäste im Freibad zum Mitwippen.

Quelle: Ralf Büchler

Peine. Afrikanische Rhythmen, milde Temperaturen, afrikanische Küche und karibische Cocktails. Das waren die Zutaten für das Konzert von Pretty Cashanga im Peiner Freibad. Die Besucher durften sich wie auf der Hotel-Terrasse in einem fernen, exotischen Urlaubs-Domizil fühlen.

Da blieb kein Fuß ruhig, auch wenn die Gäste direkt vor der Bühne Sitzplätze hatten. Im Hintergrund tanzten die Gäste schon, auf den Stühlen wippten die Besucher im Takt der Musik.

Auf einem kleinem Rasenstück hatte es sich eine Familie auf Handtüchern bequem gemacht. Sie lauschten den Klängen der Band im Liegen.

Gleich nebenan im Bistro des Freibades gab es Cocktails, wobei „Sex on the Beach“ an diesem Abend der Renner gewesen ist. Kein Wunder, erinnert der Name des Getränks doch gleich ein wenig an Urlaub. Um das Ambiente rundum perfekt zu machen, hatte Gastwirt Torsten Kowohl afrikanisches Essen vorbereitet: So gab es zum Beispiel Monamba.

Dahinter verbirgt sich Hähnchenbrust in Erdnuss-Kokosnuss-Sauce. Alternativ gab es Liboké de Poisson. Das ist Viktoriasee-Barsch im Bananenblatt mit Reis.

Auf den Sprung ins kühle Nass der Becken des Peiner Freibades mussten die Besucher an diesem Abend allerdings verzichten. Aus Sicherheitsgründen war die Badelandschaft abgesperrt.

Der Stimmung tat das keinen Abbruch. Ein wenig hatte Bandleiter Christophe Kabambe am Nachmittag noch gezittert. Denn da waren einige Regenschauer über das Freibad gezogen. Als die Band am Abend dann die Bühne betrat, um die Gäste mit ihren mehrsprachigen Liedern zu unterhalten, hatten sich die dunklen Wolken zwar nicht restlos verzogen, es blieb aber trocken.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr