Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Johnson Controls übernimmt Benoac in Peine

Automobil-Zulieferer Johnson Controls übernimmt Benoac in Peine

Überraschung bei den etwa 
60 Mitarbeitern der Peiner Firma Benoac am Lehmkuhlenweg. Am gestrigen Freitag wurde eine Mitgliederversammlung von Geschäftsleiter Dr. Heribert Decher einberufen.

Voriger Artikel
„Verantwortungslos ohne Ende“
Nächster Artikel
„Schöne Erinnerungen an den Vater“

Die Peiner Firma Benoac-Fertigteile am Lehmkuhlenweg, die Kunststoff-Innenhäute für Autos herstellt, wird bald Johnson Controls heißen.

Quelle: Christian Bierwagen

Peine. Darin verkündete er, dass Johnson Controls, ein weltweit führendes Unternehmen in der Autoinnenausstattung und -elektronik, die Firma Benoac Fertigteile in Peine übernehmen möchte. Es muss nur noch das Bundeskartellamt grünes Licht geben – mit Zustimmung wird fest gerechnet.

Benoac gehört bislang anteilig Johnson Controls, Benecke-Kaliko und Inoac Corporation. Johnson Controls hielt bislang 4,8 Prozent der Anteile und beabsichtigt, die 84,8 Prozent von Benecke-Kaliko zu übernehmen.

Decher sagt der PAZ: „Ich begrüße diese Entwicklung, denn das hilft uns, wirtschaftlich weiter nach vorne zu kommen. Außerdem sind die 60 Arbeitsplätze in Peine weiterhin gesichert.“

Benoac Fertigteile, gegründet 1986, stellt Oberflächenmaterialien für Instrumententafeln von Autos her, sogenannte Slush-Häute aus Kunststoff. Zu den Kunden zählen Zulieferer aus der Auto-Industrie. Benoac beliefert Johnson Controls bereits seit 1990 mit Formhäuten für den Innenraum der Wagen.

Johnson-Controls-Sprecherin Astrid Schafmeister erklärt: „Wir freuen uns auf die neuen Kollegen, die gemeinsam mit uns unsere Technologiekompetenz und unsere starke Marktposition im Segment Slush-Häute weiter ausbauen werden.“ Dadurch könne das amerikanische Unternehmen mit Sitz im nordrhein-westfälischen Burscheid seinen Kunden die Slush-Haut-Technologie zukünftig auch global anbieten.

Die bisherige Firma Benoac wird zukünftig unter dem Namen Johnson Controls Peine firmieren. Johnson Controls übernimmt auch die vorhandenen Kunden und Zulieferer von Benoac.

Das amerikanische Unternehmen Johnson Controls aus Milwaukee ist ein weltweit operierender Mischkonzern mit den Hauptschwerpunkten Automobilzulieferung, Batterietechnik, Gebäudetechnik und Industriedienstleistungen.

Thomas Kröger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr