Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Jetzt Bürgermeister: Saemann freut sich auf neue Aufgaben
Stadt Peine Jetzt Bürgermeister: Saemann freut sich auf neue Aufgaben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 01.11.2016
Klaus Saemann an seinem Schreibtisch im Bürgermeisterbüro. Quelle: Michael Lieb
Peine

Mit der PAZ sprach Saemann (50) am Abend über seinen ersten Arbeitstag an der Verwaltungsspitze, Eindrücke und Pläne für die Zukunft. Mit dabei: Seine neue persönliche Referentin Petra Neumann, die gleichzeitig Sprecherin der Stadt bleibt.

„Ich wurde hier sehr freundlich mit Blumen begrüßt“, freute sich Saemann. Zudem habe er viele E-Mails mit Glückwünschen zum Dienstantritt erhalten. Erster interner Termin für den neuen Bürgermeister war die Dezernentenkonferenz am Vormittag, weiter habe er sein Büro mit einigen neuen Bildern, seinen Arbeitsplatz und seinen Computer eingerichtet. Auf dem Stuhl seines Vorgängers Kessler sitzt Saemann übrigens nicht, denn bei diesem habe die Federung nicht mehr richtig funktioniert, sagte Saemann mit einem Schmunzeln.

Am Nachmittag ging es zur Vorstellung der neuen Internetseite der Stadt www.peine.de zu Peine Marketing, am Abend besuchte Saemann schließlich die konstituierende Ortsratssitzung in Schmedenstedt. Ein Thema, das Saemann als Bürgermeister wichtig ist, ist die Barrierefreiheit: Mit der neuen Internetseite, die unter anderem Vorlesefunktionen sowie die Änderung von Kontrasten und Schriftgrößen biete, sei ein erster Schritt getan. Über bauliche Projekte müsse noch gesprochen werden.

Aktuell wichtige Themen der Verwaltung seien natürlich das geplante Einkaufszentrum Lindenquartier auf dem Hertie-Brachen-Gelände und die nächste Woche beginnenden Haushaltsplanberatung für 2017. „Das wird eine spannende und aufregende Zeit, auf die ich mich schon sehr freue“, sagte Saemann. Gleichwohl sei es ein aufwühlendes Gefühl gewesen, das Büro seiner Rechtsanwaltskanzlei nach langjähriger Tätigkeit zu räumen. Saemanns Zulassung ruht während seiner Amtszeit als Bürgermeister.

mic

Nein, man sei kein Geheimbund! „Im Gegenteil - wir sind offen für alle“, wird Frank Graffenberger, Ordenspräsident des Deutschen Druiden-Ordens, nicht müde immer wieder zu beteuern, als die seiner Organisation zugehörige Peiner Lessing-Loge am Wochenende zur „offenen Festloge“ bat. Dabei wurde auch das erste deutsche Druiden-Museum eröffnet.

01.11.2016
Stadt Peine Festgottesdienst und Diskussion in Kirche - Reformationstag: Bürgermeister und Pastor im Gespräch

In der gut besetzten St.-Jakobi-Kirche feierten am Montagabend 250 Besucher Gottesdienst zum Gedenken an den Thesenanschlag Martin Luthers. Gleichzeitig wurde das Jubiläumsjahr eröffnet.

01.11.2016
Stadt Peine Messe „Peine(r) aktiv“ - Gewinner erhielten jetzt ihre Preise

„Als ich den Anruf erhielt, dachte ich erst, das sei ein Scherz“, erinnert sich Edith Bast, als sie den Hauptpreis des Gewinnspiels entgegennahm. Als eine der Besucher im Peiner Forum am 25. September hatte Edith Bast ihre Eintrittskarte in den Lostopf geworfen - diese wurde als Gewinnerlos gezogen.

01.11.2016