Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Jedes Stück ein Unikat: Acht Füller pro Tag in Peine

Toledo M 710 red Jedes Stück ein Unikat: Acht Füller pro Tag in Peine

„Wer einen Toledo besitzt, besitzt ein kleines Kunstwerk für sich! Denn jeder Toledo ist ein Unikat, bei dem das dekorative Motiv des Gehäuses von Hand gestichelte Details enthält.“ So schreibt die Firma über ihren neuen Füller aus dem Peiner Ortsteil Vöhrum. Dieses edle Schreibgerät hat natürlich seinen Preis.

Voriger Artikel
Furios, rasant und ziemlich laut
Nächster Artikel
Revanche der VSG Bodenstedt Von Hartmut Butt

Der „Toledo M 710 red“ von Pelikan.

Peine-Vöhrum. Im spanischen Toledo wurde die Technik des Damaszierens zur Reife entwickelt. Ein Grund mehr für die Pelikan-Verantwortlichen, das neue hochwertige Schreibgerät „Toledo M 710 red“ zu nennen. Bei diesem Füllfederhalter handelt es sich um die kleinere Version des bereits bewährten Toledo-Originals. Das Edelharz-Material des Gehäuses weist denselben Rot-Ton auf wie das des erfolgreichen Vorgängermodells M 910.

In dieser aufwendigen Handarbeit werden nur maximal 200 Geräte pro Monat im Pelikan Werk in Vöhrum bei Peine gefertigt, heißt es in der Pressemitteilung.

Die Verzierungen werden durch einen Vorgang erlangt, der sich Damaszieren nennt: Mit der Kunst des Damaszierens werden Stahl- oder Eisengegenstände verziert, indem zunächst das gewünschte Muster in die Oberfläche geritzt wird. Dann wird Blattgold darüber gelegt und mit einem kleinen Hammer tief eingeprägt.

Damit das Muster optisch hervor tritt, wird das Stück im letzten Schritt auf etwa 800 Grad erhitzt. Dadurch oxidieren die Stahlflächen und werden schwarzgrau, während das Gold erstrahlt. Diese Technik wurde einst von Arabern nach Spanien getragen und dort im Laufe der Jahrhunderte insbesondere in der spanischen Stadt Toledo perfektioniert.

1931 übernahm Pelikan die Technik für das Modell Toledo mit viel Erfolg, dass das Design bis heute nahezu unverändert ist. Der dekorative Mantel ist heute aus einem Stück in Sterling-Silber gefertigt und wird dann mehrmals behandelt, bevor das Motiv mit einer Goldschicht beziehungsweise bei einer silbernen Optik mit einer Palladiumschicht überzogen wird.

Der auf diese Weise verzierte Füllfederhalter mit einer 18 Karat Schreibfeder wird in einer besonderen Geschenkverpackung aus Holz geliefert. Der „Toledo M 710 red“ ist zu einem Preis von je 790 Euro erhältlich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr