Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Investorensuche bei der PUT: Minister ist zuversichtlich
Stadt Peine Investorensuche bei der PUT: Minister ist zuversichtlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 12.07.2018
Die Peiner Umformtechnik an der Woltorfer Straße: Derzeit läuft das Insolvenzverfahren. Quelle: Archiv
Anzeige
Peine

„Nach der jetzigen Eröffnung des Insolvenzverfahrens, weiterhin in Eigenverwaltung, bin ich nunmehr sehr zuversichtlich, dass alsbald ein Investor für die PUT gefunden werden kann“, sagte der niedersächsische Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) auf PAZ-Anfrage.

Er habe in den vergangenen Monaten Gespräche mit den maßgeblichen Akteuren vor Ort geführt und sich energisch den Erhalt des Unternehmens eingesetzt.

Auf Initiative des Peiner CDU-Landtagsabgeordneten Christoph Plett hatte der Minister sogar das Traditionsunternehmen an der Woltorfer Straße besucht und mit dem damaligen Gesellschafter und Geschäftsführer das Gespräch gesucht. Wenig später traf sich eine PUT-Abordnung im Wirtschaftsministerium – letztlich konnten aber auch diese Gespräche eine Insolvenz nicht verhindern.

Wirtschaftsministerium im engen Kontakt mit Sachwalter

Doch auch jetzt stehe das Wirtschaftsministerium im engen Kontakt und ständigen Austausch mit dem sogenannten Sachwalter Manuel Sack, der eine Art Kontrollaufgabe im gesamten Insolvenzprozess besitzt. Althusmann verwies auch abermals auf die Möglichkeit der Erteilung einer Landesbürgschaft für potenzielle Investoren.

Für ihren Einsatz in den vergangenen Wochen zollte der Minister den PUT-Mitarbeitern höchsten Respekt. „Die letzten vier Monate wurde seitens der gesamten am Restrukturierungsprozess Beteiligten, insbesondere auch der Mitarbeiter der Peiner Umformtechnik, mit viel Engagement und Einsatz an der Neuaufstellung und dem Fortbestand der PUT gearbeitet“, so Althusmann.

Dies zeige sich insbesondere in den weiterhin seitens der Lieferanten und Kunden aufrechterhaltenen Geschäftsbeziehungen zur PUT und spreche für die weiterhin anhaltende gute Qualität der Produkte.

Von Tobias Mull

Autofahrer aufgepasst: Die Abrissarbeiten der alten Mälzerei In Peine gehen weiter. Dafür muss ab Mittwoch, 18. Juli, die Theodor-Heuss-Straße voll gesperrt werden.

12.07.2018

Durch einen Wasserschaden in den Räumen an der Werderstraße in Peine hat das Lukas-Werk eine wichtige Beratungsmöglichkeit verloren. In der Außenstelle wurden Menschen beraten und unterstützt, die sich aufgrund langjähriger Drogenerkrankung in einer Substitutionsbehandlung befinden und psychosozial betreut werden. Jetzt werden Ersatz-Räume gesucht.

12.07.2018

Die Gunzelin-Realschule feiert ihr zweites „Sommer-Eulen-Festival“ mit Spielen ohne Grenzen, dem Sommerkonzert der Chorklassen und der feierlichen Verleihung ihrer „Gunzelin-Eulen“ für besonderes Engagement im Schuljahr.

12.07.2018
Anzeige