Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Inklusion: Beratungszentrum für den Landkreis Peine
Stadt Peine Inklusion: Beratungszentrum für den Landkreis Peine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 27.11.2018
In der inklusiven Schule lernen Kindern mit und ohne Behinderungen gemeinsam. Quelle: Archiv
Kreis Peine

Um die Umsetzung der inklusiven Schule im Peiner Land zu unterstützen, also das gemeinsame Lernen von Kindern mit und ohne Behinderungen, hat in Peine nun ein sogenanntes Regionales Beratungs- und Unterstützungszentrum Inklusive Schule (RZI) seine Arbeit aufgenommen. Das teilte am Dienstag die Niedersächsische Landesschulbehörde mit.

„Welche Schulform ist die beste für mein Kind? Wie können wir den inklusiven Unterricht noch besser gestalten? Welche Ausstattung benötigt eine inklusive Schule? Die Inklusion stellt Eltern, Schulen und Schulträger im Landkreis Peine vor viele Fragen“, heißt es weiter in der Pressemitteilung. Antworten soll nun Markus Liebich geben, Leiter des neuen RZI an der Woltorfer Straße in Peine.

Markus Liebich, Leiter Regionales Beratungs- und Unterstützungszentrum Inklusive Schule (RZI) im Landkreis Peine. Quelle: Niedersächsische Landesschulbehörde

Das RZI ist Teil der Niedersächsischen Landesschulbehörde und dient als zentrale Anlaufstelle für alle Fragen der sonderpädagogischen Beratung und Unterstützung der inklusiven Schulen im Landkreis Peine. Markus Liebich soll dabei schulisches Personal, Schülerinnen und Schüler, Eltern, Schulträger und Studienseminare mit seiner sonderpädagogischen Expertise beraten und unterstützen. Neben der ortsnahen Beratung sei es auch seine Aufgabe, Entscheidungen zum Einsatz des sonderpädagogischen Personals an Schulen vorzubereiten.

35 Kommunen beteiligen sich

Das Regionale Beratungs- und Unterstützungszentrum für den gesamten Landkreis Peine befindet sich in der Woltorfer Straße 73 in Peine und ist telefonisch erreichbar unter der Nummer 05171/5058342 oder per E-Mail an die Adresse Markus.Liebich@nlschb.niedersachsen.de.

Der Landkreis Peine ist einer von derzeit insgesamt 35 Landkreisen und kreisfreien Städten, die sich dazu entschieden haben, ein RZI zu errichten, heißt es in der Pressemitteilung abschließend. Zum 1. August 2017 waren die ersten elf RZI an den Start gegangen, 24 weitere folgen im aktuellen Schuljahr.

Von Tobias Mull

Große Freude und Emotionen pur: Für fünf Männer war das Freischießen 2018 ein ganz besonderes. Sie gaben jeweils den Königsschuss ab und sind nun die neuen Majestäten ihrer Korporationen. Die PAZ stellt die diesjährigen Freischießen-Könige in einer Serie vor. Der letzte Teil dreht sich um Ferris Klingenberg, König des MTV Vater Jahn Peine.

30.11.2018

Was war am 23. Juni 2017 in der Asylbewerberunterkunft am Peiner Lehmkuhlenweg wirklich passiert und wie lautet das Urteil? Diese und weitere Fragen wurden am Montag vor dem Amtsgericht geklärt.

29.11.2018

Im Streit mit der Stadt um eine fehlende Baugenehmigung für das Vereinsheim wird die Luft für den Peiner Polizeihundesportverein (PHSV) immer dünner. Der Verein soll das Gebäude abreißen.

29.11.2018