Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
In einem Monat geht es los: Großer Weihnachtsmarkt in Peine

Peine In einem Monat geht es los: Großer Weihnachtsmarkt in Peine

In rund einem Monat beginnt der Peiner Weihnachtsmarkt. Vorab stellt die PAZ die wichtigsten Programmpunkte vor. Darüber hinaus sucht Peine Marketing Kunsthandwerker aus der Region, die sich und ihre Werke vorstellen wollen.

Voriger Artikel
Polizei sucht Trickdiebin, die in Peine unterwegs ist
Nächster Artikel
Perfekter Tag für Traumhochzeiten

Großer Andrang auf dem historischen Marktplatz: Am 25. November startet der Peiner Weihnachtsmarkt.

Quelle: Archiv

Peine. 25 Stände, Zehntausende Besucher und mehrere Fernsehberichte: Die Messlatte vom letzten Weihnachtsmarkt liegt hoch. Auch dieses Jahr haben die Veranstalter von Peine Marketing ein anspruchsvolles Programm zusammengestellt.

Der Auftakt findet am Freitag, 25. November, statt. Um 17 Uhr startet der traditionelle Laternenumzug am Rathaus Eingang Werderstraße. Anschließend eröffnet Bürgermeister Michael Kessler feierlich den Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz. „Auch Väterchen Frost wird dabei sein, wenn er rechtzeitig eintrifft“, verrät Alexander Hass von Peine Marketing.

Spätestens ab dem nächsten Tag steht der Beginn des Peiner Weihnachtsmarkts ganz im Zeichen Russlands. Schließlich ist die Fuhsestadt seit dem Sommer die erste ständige Vertretung von Väterchen Frost in Deutschland.

Am Sonnabend, 17. Dezember, und Sonntag, 18. Dezember, lockt der Scottish Culture Club mit Kilts, Trommeln und Dudelsäcken zur schottischen Weihnacht.

Als Peiner Besonderheit sind am Donnerstag, 22. Dezember, wieder die „Last-Minute-Shopping-Guides“ unterwegs. Als kreative Berater sollen sie allen Kurzentschlossenen helfen, vor dem Fest die passenden Geschenke zu erwischen. „Mit dieser Aktion waren wir letztes Jahr landesweit in den heute-Nachrichten“, sagt Hass stolz. „So können wir den Fokus auf die Einkaufsstadt Peine lenken.“

  • Um dem Weihnachtsmarkt eine ganz besondere Note zu geben, sucht Peine Marketing außerdem Hobby- und Kunsthandwerker aus dem Peiner Land, die sich und ihre Produkte vorstellen möchten. Interessenten können sich unter hass@peine-marketing.de melden.

azi

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr