Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Hospizbewegung Peine dankt ihren Ehrenamtlichen
Stadt Peine Hospizbewegung Peine dankt ihren Ehrenamtlichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 09.10.2018
Ehrenamtstreffen: Die Eingeladenen bekamen jeweils eine gefüllte Tasche überreicht. Quelle: privat
Peine

In einer Feierstunde fand die Übergabe aus dem Nachbarschaftsfonds der Erdgasfirma Vermilion Energy an vier Peiner Einrichtungen statt. Die Hospizbewegung konnte sich dabei über eine Unterstützung von 3000 Euro freuen. Die Spende wurde verwendet, um sich bei ihren ehrenamtlich Mitarbeitenden für ihre zum Teil sehr langjährigen Einsätze in der Sterbe- und Trauerbegleitung zu bedanken.

Hilde Fritsch stellte Förderantrag

Hilde Fritsch hatte noch während ihrer Vorstandstätigkeit als Kassenwartin den Wunsch, finanziell in der Lage zu sein, den Ehrenamtlichen ein herzliches Dankeschön sagen zu können. Sie stellte – erfolgreich – den Förderantrag. Bei einem Treffen bekamen die Ehrenamtlichen Taschen überreicht – gefüllt mit allem, was für eine Begleitung sinnvoll sein kann: Bücher zum Vorlesen, ein „Handschmeichlerkreuz“, ein Täschchen mit hochwertigen Ölen, einer Mappe mit Formularen und mehr.

Vortrag von Apothekerin

Zur Veranstaltung war auch Christine Büchner von der Hirsch-Apotheke eingeladen, um Aromaöl-Therapie vorzustellen. Sie empfahl für die Sterbebegleitung die Anwendung natürlicher Öle und gab Anleitung zur Nutzung bestimmter Öle, etwa bei einer entspannenden Handmassage oder für den Duft in Krankenzimmern.

Die Ehrenamtlichen freuten sich sehr über die Anerkennung ihrer Arbeit. Ermöglicht hatte das Dankeschön die Vermilion Energy mit ihrer Spende. Der Gedanke des Nachbarschaftsfonds ist es, gemeinnützige, karitative, umweltfreundliche, kulturelle und allgemeine soziale Einrichtungen in der Region zu unterstützen.

Von Alex Leppert

Für die Elftklässler des Gymnasiums am Silberkamp stellt sich bald die Frage, welchen Beruf sie ergreifen wollen. Deshalb stellen sich jede Menge potenzielle Arbeitgeber an der Peiner Schule vor.

09.10.2018

Frischer Anstrich für die Fenster: Die Arbeiten an der Kapelle in Essinghausen sind abgeschlossen. Besonders stolz die Pastorin darauf, dass viele Arbeiten aus Spenden der Kirchenmitglieder finanziert wurden.

09.10.2018

Seit Monaten wird über fehlende Kita- und Kindergartenplätze im Peiner Stadtgebiet debattiert (PAZ berichtete mehrfach), jetzt hat die Stadt Peine in einer Verwaltungsvorlage ihre Strategien vorgestellt, wie sie das Problem angehen will. Dabei sind sogar Neubauten angedacht – entscheiden wird am Ende der Rat.

09.10.2018