Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
„Holzwürmer machen die Arbeit“

Peiner Forum „Holzwürmer machen die Arbeit“

Großer Erfolg: Hunderte Besucher kamen am Wochenende ins Peiner Forum. Dort präsentierten 32 ausgesuchte Künstler und Kleinhandwerker erstmals auf einem "Handgemacht - Kunst- und Handwerkermarkt" ihre Schätze.

Voriger Artikel
Heiße Leidenschaft in den Füßen
Nächster Artikel
Hochzeit endet mit heftiger Prügelei

Udo Hesse präsentierte seine außergewöhnlichen Baum-Schubladen.

Quelle: rb

Peine. Es duftet nach Würsten, Käse und Seife: Wer am Wochenende in das Peiner Forum gekommen ist, der konnte viel auf dem großen Kunstmarkt entdecken. Veranstalterin Ingrid Berkau sagt: „Die Aussteller, die aus der gesamten Bundesrepublik und dem Ausland kommen – einer ist sogar aus Lettland angereist – sind professionell arbeitende Kreative, die ihre Werke zu 95 Prozent selbst fertigen.“

Einer dieser Künstler ist der Schleswig-Holsteiner Udo Hesse, der in ganz normale Baumscheiben tolle Schubladen zaubert. Er sagt der PAZ: „Ich mache das jetzt bereits seit 30 Jahren, und es macht mir immer noch riesigen Spaß. Angefangen hat alles damit, dass ich meinem Sohn ein Geschenk aus Holz gebastelt habe. Das war die Initialzündung.“

Auf die Frage, wie er diese Kunstwerke, die zwischen 10 und 210 Euro kosten, herstellt, erklärt er augenzwinkernd: „Ich besitze dressierte Holzwürmer, die für mich die Arbeit machen.“ Begeistert ist der Stederdorfer Fritz Krone von diesen einzigartigen Baum-Schubladen: „Ich habe so etwas noch nie gesehen, das ist toll.“ Der Stederdorfer sucht auf dem Markt nach Inspirationen, „denn ich bin selbst ein Bastler und habe beispielsweise unsere eigene Küche aus Holz hergestellt“.

Viele Besucher bleiben auch am Stand von Dieter Danowski stehen. Der Bremer ist einer der letzten deutschen Münzensäger und sägt aus Münzen fein säuberlich die Symbole heraus. Die Münze bleibt aber in einem Stück und kann danach als Halskette getragen werden. „Ich nehme dafür Münzen aus aller Welt“, sagt Danowski, der gerade einen Koala-Bär aus einem australischen Silberling freilegt.

Dorothea Schulze-Roxlau aus Peine macht eine Runde und schaut sich alles interessiert an. Und gefunden hat sie auch schon etwas. „Ich habe leckeren Himbeer-Essig und Schafskäse-Kräuter gefunden. Der Besuch des Marktes hat sich bereits gelohnt“, freut sie sich. Und weiter geht es zum nächsten Stand.

tk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr