Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Hoher Schaden bei Unfall auf K 75
Stadt Peine Hoher Schaden bei Unfall auf K 75
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 29.12.2017
Die beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Quelle: Thomas Freiberg
Anzeige
Peine

Aus Richtung Stederdorf kommend, wollte eine 54-Jährige mit ihrem Peugeot nach links vermutlich auf die Autobahn in Richtung Berlin abbiegen. Dabei stieß sie mit dem ihr entgegen kommenden Skoda einer 40-Jährigen zusammen, die aus Peine kommend in Richtung Stederdorf unterwegs war.

Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Skoda gegen einen sonst unbeteiligten polnischen Lkw. Dieser kam aus Richtung Berlin und wollte vermutlich nach rechts in Richtung Autohof abbiegen.

Durch den Aufprall wurde der Kotflügel des Lkw beschädigt, so dass der Fahrer eine Werkstatt aufsuchen musste. Nach einer kurzen Reparatur konnte er jedoch seine Fahrt fortsetzen. Der genaue Unfallhergang wurde erst im Laufe des Freitagnachmittag von der Polizei aufgearbeitet.

Die Fahrerin des Skoda wurde leicht verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die beteiligten Wagen waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereitet und mussten abgeschleppt werden.

Nach ersten Angaben der Polizei Peine entstand an beiden Fahrzeugen ein Totalschaden. Bezieht man den Schaden am Lkw mit ein, so schätzt die Polizei die Schadenshöhe auf etwa 30 000 Euro.

Von Antje Ehlers

Zu Weihnachten haben die meisten Familien klare Traditionen – zu Silvester ist das oft anders. Michelle Reiter und das Küchenteam des Woltorfer Landkrugs empfehlen für das Silvestermenü eine Maronencremesuppe als Vorspeise, Schweinefilet mit Kräuterkruste, Thymianjus und Süßkartoffelkroketten als Hauptgericht und als Nachspeise Zimtparfait mit Apfelkompott.

29.12.2017

Lautes Feuerwerk und hell leuchtende Raketen sorgen bei Haustieren schnell für Angst und Panik. Nicht nur in der Silvesternacht, sondern auch schon ab dem Verkaufsstart der Silvesterknaller am 28. Dezember sowie nach der Jahreswende muss man mit plötzlichem lauten Knallen rechnen. Der Tierschutzverein Peine gibt deshalb Haustierbesitzern Tipps.

29.12.2017

Schon in der Schulzeit unternahm er erste Gehversuche in der Welt der Literatur, nun beschreitet er selbstbewusst den Pfad der Lyrik: Bernd Lüttgerding (44), im Peiner Ortsteil Vöhrum aufgewachsen und heute in Brüssel wohnhaft, hat kürzlich seinen ersten Gedichtband veröffentlicht: „Stäubungen“ lautet der Titel des nur 14-seitigen Bandes, der im Verlag Parasitenpresse erschienen ist.

29.12.2017
Anzeige