Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Hip-Hop-Video „sPeranto“ wird vorgestellt
Stadt Peine Hip-Hop-Video „sPeranto“ wird vorgestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 07.12.2016
Eine Szene aus dem Tanzvideo, das gezeigt wird.
Peine

Im Projektzeitraum haben die teilnehmenden Jugendlichen gemeinsam mit der Kultur- und Medienpädagogin Alica Paeske verschiedene Hip-Hop-Tanzchoreografien erlernt und diese zum Projektabschluss in einem Videodreh festgehalten. Das Ergebnis des Tanzprojektes, das fertige Tanzvideo, wird im Rahmen einer kleinen Feier in der Einrichtung vorgestellt.

Rund um die Premieren-Aufführung sind unter anderem eine Kurzvorstellung des sowohl in Deutschland als auch im Ausland erfolgreichen Projektes „sPeranto“, Kurzauftritte der mitwirkenden Tänzerinnen und Tänzer sowie ein kleines Stehcafé mit alkoholfreien Erfrischungen und Knabbereien geplant. Es besteht für die Gäste auch die Möglichkeit zum Austausch mit den beteiligten Tanz-Akteuren.

Interessierte Jugendliche, Eltern und Bürger sind eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen. Bei Fragen zur Veranstaltung stehen die Mitarbeiter der „Nummer 10“ montags bis freitags ab 13 Uhr telefonisch unter 05171/290611 zur Verfügung.

Bedrohliche Lage: In der Peiner Innenstadt gab es eine Bombendrohung in der Commerzbank. Der Bereich wurde weiträumig gesperrt. Alle Anwohner mussten ihre Wohnungen verlassen, und die Geschäfte waren dort geschlossen. Ein Bombenentschärfer und Sprengstoff-Spürhunde waren vor Ort. Es wurde jedoch kein Sprengstoff gefunden und somit der Einsatz beendet.

08.12.2016

Weil die Städtischen Betriebe große Schwierigkeiten damit hatten, Wildkraut zu vernichten, wurde jetzt eine neue Straßenreinigungsmaschine in Betrieb genommen. Die Kosten für die Investition lagen bei rund 50 000 Euro. Bislang hatten mechanische Reinigungsmethoden aufgrund des 14-tägigen Intervalls der Reinigungsarbeiten nicht den erwünschten Erfolg gebracht. Immer wieder wuchs das Wildkraut nach.

07.12.2016
Stadt Peine Vorständen der SPD Peine und SPD Gifhorn - Hubertus Heil als Bundestagskandidat vorgeschlagen

Bei einer gemeinsamen Sitzung haben die SPD-Unterbezirksvorstände der Landkreise Peine und Gifhorn, Hubertus Heil erneut als Bundestagskandidaten für den Wahlkreis Gifhorn-Peine vorgeschlagen. Die endgültige Entscheidung fällt auf einer Wahlkreisdelegiertenkonferenz am 15. März 2017.

07.12.2016