Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Himmelfahrt: 200 Gäste besuchten Freiluft-Gottesdienst

Peiner Herzberg Himmelfahrt: 200 Gäste besuchten Freiluft-Gottesdienst

Peine . Maikühl, aber immerhin sonnig und trocken war das Wetter beim gestrigen Himmelfahrtsgottesdienst im Herzberg. Gemeinsam hatten die Kirchengemeinden der Kernstadt sowie der Ortsteile Telgte und Stederdorf zum Freiluftgottesdienst eingeladen.

Voriger Artikel
Peiner spionierte beim BND in Pullach
Nächster Artikel
Metalldiebe stahlen Kabel für 10 000 Euro

Freiluft-Gottesdienst: Mehr als 200 Besucher kamen in den Herzberg, darunter auch Gäste aus der Partnergemeinde Borwa II in Südafrika, eine Besucherin aus Brasilien und eine Gruppe katholischer Christen.

Quelle: Isabell Massel

„Lassen Sie uns gemeinsam diesen Gottesdienst feiern unter Gottes weitem Himmel und erleben, dass Vatertag mehr ist, als einen Bollerwagen hinter sich herzuziehen“, eröffnete der Stederdorfer Pastor Ortwin Brand und begrüßte ganz besonders die Gäste aus der Partnergemeinde Borwa II in Südafrika, eine Besucherin aus Brasilien und eine Gruppe katholischer Christen.

Wunderbar passend stimmten Brand und der für die Musik zuständige Markus Lenz dann das Lied „Morgenlicht leuchtet“ an. Und das komplett ohne Orgel oder Verstärker samt Mikro, denn der Stromgenerator verweigerte den Dienst. Doch das tat der Stimmung keinen Abbruch.

Mit seiner Predigt regte Brand die mehr als 200 Gäste zum Nachdenken über die Bedeutung des Himmelfahrtstages an. „Heute ist tatsächlich ein Vatertag, denn Jesus ist zurück zu seinem Vater in den Himmel gekehrt. Jesus brachte uns mit seiner Botschaft den Himmel näher. Wenn wir uns gemeinsam auf den Weg machen, dann kommt der Himmel auf die Erde“, bekräftigte Brand.

Im Anschluss an die Predigt überbrachten Tilly Busang, Jacob Morule und Oupa Moletsane Grüße aus Südafrika und berichteten aus der Partnergemeinde. Nach dem Feiertagssegen durch Pastor Brand traf sich die Gemeinde noch zu einem gemeinsamen Mittagessen zwischen den maigrünen Bäumen.   

nic

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr