Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Hilfe bei Depressionen: Mut-Tour macht Station in Peine
Stadt Peine Hilfe bei Depressionen: Mut-Tour macht Station in Peine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:29 19.06.2018
Die Teilnehmer der Mut-Tour stehen vor der Peiner St.-Jakobi-Kirche. Quelle: privat
Peine

Die Mut-Tour ist ein Aktionsprogramm, das sich seit 2012 durch Deutschland bewegt und einen Beitrag zur Entstigmatisierung der Depression als Erkrankung leisten möchte.

Mitarbeiterin Marisa Kugler sagt: „Bislang haben 134 depressionserfahrene und -unerfahrene Menschen 25 500 Kilometer zurückgelegt. Bei der Tour in diesem Jahr kommen 5250 Kilometer hinzu.“ Bis zum 2. September sind die Teams wieder auf Tandems, in Zweier-Kajaks und zu Fuß beim Wandern unterwegs. „Der Name ist Programm: Mutige Teilnehmer möchten anderen Menschen Mut machen“, betont Kugler.

Das Ziel am 2. September lautet Münster

Die diesjährige Mut-Tour hat in Hildesheim begonnen. Von dort aus ging es für das Tandem-Team nach Peine. In der Fuhsestadt wurden alle Teilnehmer bei strahlendem Sonnenschein zu einem Eis in ein Eiscafé, eingeladen, in dem Menschen mit psychischen Erkrankungen arbeiten. Viele ehemalige Teilnehmer und auch neue Interessierte rundeten den Besuch in Peine ab. Das Ziel am 2. September lautet Münster .

Kontakt: Bündnis gegen Depression Peine am Maschweg 21 in Peine. Die Telefonnummer lautet 05171/4017102. Kontakt ist auch per E-Mail möglich an die Adresse buendnis-depression@landkreis-peine.de.

Von Thomas Kröger

Die Polizei in Peine ermittelt wegen einer Unfallflucht und eines Autodiebstahls. In Stederdorf wurde ein VW Tiguan von einem unbekannten Autofahrer beschädigt. Die Polizei sucht Zeugen. Ein 7er BMW wurde vom Pendlerparkplatz in Essinghausen gestohlen.

19.06.2018

Zu einer Diskussionsrunde zu den Themen „Start-up Niedersachsen“ und „Masterplan Digitalisierung“ hat die Konrad-Adenauer-Stiftung auf die Computermesse Cebit nach Hannover eingeladen. Gesprächspartner waren der Staatssekretär für Digitalisierung, Stefan Muhle, Professor Dr. Reza Asghari von der TU Braunschweig sowie der Peiner Landtagsabgeordnete Christoph Plett (CDU).

19.06.2018

Die Filiale von Schuh Eggers in der Peiner Fußgängerzone öffnete am Montag ihre Türen für die Kunden – und bereits am ersten Tag lief alles zur vollsten Zufriedenheit der Mitarbeiterinnen. Sie hatten alle Hände voll zu tun, denn der Andrang war groß.

19.06.2018