Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Tolle Knolle: Hunderte Besucher beim Kartoffelfest
Stadt Peine Tolle Knolle: Hunderte Besucher beim Kartoffelfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:16 01.12.2018
Gut besucht und herbstlich geschmückt war der Festplatz beim Kartoffelfest in Woltorf. Quelle: privat
Woltorf

Rund um die „tolle Knolle“ drehte sich alles beim Woltorfer Kartoffelfest, das der Heimatverein bereits Anfang Oktober veranstaltet hat. Rund 250 Besucher nutzten das schöne Wetter, um sich auf dem herbstlich geschmückten Festplatz über Kartoffelsorten und deren Anbau zu informieren. Ebenso war natürlich auch der Verzehr in verschiedenen Formen möglich. So waren Kartoffelpuffer mit Apfelmus sehr beliebt. „Trotz einer Riesenpfanne führte das Pufferbacken zu Engpässen, sodass sich lange Schlangen mit hungrigen Wartenden bildeten“, berichtet Fritz Staats, Vorsitzender des Heimatvereins Woltorf. Auch die Kartoffelsuppe war bereits nach kurzer Zeit ausverkauft. “ Und natürlich entstammen alle Produkte aus heimischem Anbau“, erklärt Staats weiter.

Es gab Süßkartoffeln aus Woltorf

An einem Stand konnten sich die Besucher über verschiedene Kartoffelsorten informieren und auch Nachschub für die eigene Küche mitnehmen. Manch ein Besucher erfuhr erst hier, dass es sich neben den bekannten Sorten „Annabelle“ und „Belana“ auch bei der „Roten Laura“ und dem „Blauen Schwede“ um Kartoffelsorten handelt. Auch Süßkartoffeln – eher untypisch für diese Gegend - waren aus Woltorfer Anbau vertreten.

Informationstafeln über die Geschichte der Kartoffel so wie deren Anbau waren für die Gäste ebenso interessant wie die Rezepte für unterschiedlichste Kartoffelgerichte.

Bilder zeigten die Geschichte der Kartoffelernte

Bist zu 100 Jahre alte Bilder zeigten, wie im vergangen Jahrhundert Kartoffeln geerntet wurden – im Gegensatz zu heute war damals alles Handarbeit.Eine kleine Ausstellung von alten Maschinen rundete das Angebot ab.

Auch an ein Programm für die Kleinen hat der Heimatverein gedacht. Die Kinder konnten Kartoffeldruck kennenlernen, Kürbisse bemalen oder lustige Gesichter in große Kürbisse schnitzen.

Die etwas Größeren durften sich an Schätzaufgaben von Gewicht oder Stückzahl versuchen und wurden mit Kartoffelpreisen belohnt.

Viele Besucher ließen den Tag Kaffeetafel oder einem Kartoffelschnaps und kühlen Getränken ausklingen.

Von Antje Ehlers

Hexen-Kanon, Kürbislied und Körperteile-Blues: Die Eulensängerinnnen und Eulensänger aus der Südstadt-Grundschule zeigten, was sie können. Schließlich hatten sie gerade 4500 Euro bekommen.

28.11.2018

Hauen, Hänseleien, Haareziehen sind an Schulen keine Seltenheit. Nur Kinder, die sich in ihrer Umgebung angenommen und wohl fühlen, können motiviert und mit Freude lernen. Daher rückt das Soziale Lernen immer mehr in den Fokus.

28.11.2018

Mehr Offenheit und höhere Gesprächsbereitschaft – dafür haben sich Fachleute aus Landwirtschaft, Finanz- und Medienbranche auf dem Arbeitnehmertag der LWK Niedersachsen in Hannover ausgesprochen. Auch Kreislandwirt Wilfried Henties fand deutliche Worte.

01.12.2018