Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Handorf: Björn Radigk ist König der Könige

Peine Handorf: Björn Radigk ist König der Könige

Handorf. Ein ganz besonderes Königsfrühstück gab es gestern in Handorf. Neben dem Bürgerkönig wurde diesmal auch der König der Könige zum 111-jährigen Bestehen des Schützenvereins gekürt.

Voriger Artikel
850 Partygäste feierten bei Essinghäuser Scheunenfest
Nächster Artikel
Olympische Spiele: Peiner Fans ziehen Fazit

Handorf: Die Majetstäten 2012 und der Hofstaat.

Quelle: rb

Viele Gäste kamen gestern zum Königsfrühstück in die vollbesetzte Handorfer Mehrzweckhalle. Und Ortsbürgermeister Martin Haslacher sparte in seinem Jahresrückblick die unangenehmen Themen nicht aus. Klarheit forderte er über die Zukunft der Deponie in Berkum. Auch die Diskussion über die Neuschaffung von Stadtteilräten in Peine bewege die Gemüter.

Bei dem Herzenswunsch von Haslacher, wie Handorf die 1000-Einwohner-Marke endlich knacken könnte, wusste Gastredner und Peines Bürgermeister Michael Kessler konstruktiven Rat: Mit einem Augenzwinkern empfahl er ein Trainingslager und die Bereitstellung von Ortsratsmitteln. Es gab großes Gelächter.

Die Majestäten in Handorf: Die Bürgerkönigswürde hat Marc Werner errungen, und Schützenkönigin wurde Jacqueline Meyer. Denise Plate ist Butterfly-Königin, Sebastian Becker ihr Pendant aus der Junggesellenabteilung. Damenkönigin wurde Dorte Meister und Jugendkönig ihr Sohn Kevin. Karsten Hornig gewann die erstmals ausgeschossene Jubiläumsscheibe der Härke-Front und räumte auch noch den Schützen- und den Herrenpokal ab. Der Junggesellenpokal ging an Klaus Wulfes, den Feuerwehr-Pokal konnte Thomas Meyer nach Hause tragen. Der Damenpokal ging an Alexandra Gieseke. Und die König-der-Könige-Scheibe zum 111-jährigen Bestehen des Schützenvereins gewann Björn Radigk.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr