Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Häuslebauer aufgepasst: Das sind die aktuellen Baugebiete in Peine
Stadt Peine Häuslebauer aufgepasst: Das sind die aktuellen Baugebiete in Peine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:01 26.04.2018
Die Erschließungsarbeiten für das Neubaugebiet in Rosenthal sind mittlerweile abgeschlossen. In anderen Ortschaften dauert es noch ein wenig. Quelle: Thomas Freiberg
Peine

„Aufgrund der gestiegenen Nachfrage nach Bauland gibt es Überlegungen, an verschiedenen Standorten weiteres städtisches Bauland zu erschließen, unter anderem in Woltorf und Schwicheldt“, sagt Stadt-Sprecherin Petra Neumann und ergänzt: „Die weitere Entwicklung von städtischen Baugebieten ergibt sich aus den Prioritäten des vom Rat beschlossenen Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes.“

Die Ausweisung von städtischem Bauland hänge zudem von der Verkaufsbereitschaft der Eigentümer potenzieller Flächen ab. „Erst nachdem die Flächen der Stadt zur Verfügung gestellt werden, kann mit dem eigentlichen Bauleitverfahren begonnen werden“, so Neumann.

Bewerberliste als Serviceleistung

Zur Anzahl der Interessenten für die aktuellen Baugebiete in der Kernstadt (Simonstiftung), Essinghausen, Rosenthal, Schmedenstedt und Stederdorf berichtet Neumann: „Die Mehrheit der Bewerber lassen sich in sämtliche Listen für geplante Baugebiete eintragen. Somit beläuft sich die Gesamtzahl aller Bewerber zurzeit auf etwa 500.“

Bei der Bewerberliste handele es sich dabei um eine Serviceleistung der Stadt Peine ohne rechtliche Bindung für den eingetragenen Interessenten. „Ob der Kauf eines Bauplatzes im Vergabeverfahren erfolgen kann, hängt neben der Lage und Größe der Grundstücke und deren Kaufpreis erheblich von der zum Zeitpunkt der Verfahrens vorliegenden Lebenssituation ab, die sich von der Eintragung in eine Interessentenliste bis zum Grundstücksangebot entscheidend verändern kann“, sagt die Stadt-Sprecherin.

Mehr Informationen zu den städtischen Baugrundstücken gibt es im Internet unter www.peine.de unter der Rubrik „Baugebiete“. Im Rathaus gibt es Informationen von Maren Schniete und Claudia Breymann in den Zimmern 48 und 49 sowie telefonisch unter der Nummern 05171/49-411 und -412.

Die einzelnen Baugebiete

Von Tobias Mull

Die Entscheidung steht: Der geplante Neubau der maroden Hertha-Peters-Brücke soll europaweit ausgeschrieben werden. Der Rat der Stadt Peine sprach sich nach kontroverser Debatte am Donnerstagabend im Rathaus mehrheitlich für die ergebnisoffene Prüfung zweier Varianten aus.

26.04.2018

„Viel Regen, viel Segen“ – Silke Reichl, Leiterin der neuen Hunkemöller-Filiale in Peine, nahm das Regenwetter bei der Eröffnung am Donnerstag des Geschäfts in der Fußgängerzone sportlich. Und auch bei den Peinern war die Vorfreude ungetrübt: Sie kamen den ganzen Tag über in Scharen in den neuen Laden.

26.04.2018

Im Rahmen des Klimaschutzprojektes „Planet PE – Die Klimaretter“ setzen sich Schüler und Lehrer von Peiner Schulen für die Umwelt ein. Ihr Engagement wurde am Mittwoch mit einer Geldprämie belohnt. Dafür versammelten sich die zuständigen Lehrkräfte der teilnehmenden Schulen mit einer kleinen Abordnung von Schülerinnen und Schüler in der Aula des Gymnasium am Silberkamp.

26.04.2018