Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Härke-Hoffest: Party mit Tausenden Gästen
Stadt Peine Härke-Hoffest: Party mit Tausenden Gästen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:03 25.05.2018
Härke-Hoffest: Es werden wieder Tausende Partygäste erwartet. Quelle: Archiv
Peine

Zum Auftakt des Musikprogramms spielen die Peiner Percussions. Die Schlagzeug-Gruppe von der Kreismusikschule hat unter anderem Cover-Songs aus den 1990er-Jahren wie von Sting und Toto, aber auch neuere Lieder im Programm, zum Beispiel von Ed Sheeran. Ein Teil des Auftritts ist instrumental, der andere Teil mit Gesang.

Ab 18 Uhr gehört die Bühne dann der Peiner Band „Whatever“, die im vergangenen Jahr ihren ersten Auftritt beim Hoffest hatte.

Eine Show ohne Kompromisse

Mit dem „Betty Ford Orchestra“ steht im Anschluss ab 19 Uhr eine echte Rock’n’Roll-Formation auf der Bühne, die laut Ankündigung „eine Show ohne Kompromisse bietet, die sich gewaschen hat“. Gespielt werden unter anderem Lieder von Bruce Springsteen, Status Quo oder den Rolling Stones.

Und musikalischer Höhepunkt ist der Auftritt der Top-40-Band Grace mit Songs wie „Like the Way I Do“ von Melissa Etheridge, „Time of my Life“ aus Dirty Dancing von Bill Medley oder „Radio Ga Ga“ von Queen.

Von Thomas Kröger

Die Bahnlinie Braunschweig – Hannover wirkt wie eine Barriere zwischen der Peiner Südstadt und der Innenstadt. Seit Jahren wird deshalb immer wieder über eine bessere Anbindung des Quartiers um den Friedrich-Ebert-Platz an die City diskutiert. Über dieses Thema diskutierte jetzt auch der Rat der Stadt Peine.

25.05.2018

Die Vorgehensweise ist immer die gleiche: Mit einem Gully-Deckel wird die Schaufensterscheibe eingeworfen, dann wird das Geschäft ausgeräumt. Seit Anfang des Jahres zählte die Polizei etliche Einbrüche dieser Art (PAZ berichtete), zuletzt am Pfingstsonntag. Eine wirkliche Handhabe gegen die „Gullydeckel-Gangster“ scheint es noch nicht zu geben.

25.05.2018

Razzia in Peine: Die Polizei hat am Donnerstag gegen 7 Uhr zeitgleich zwei Häuser in der Südstadt gefilzt. Im Zusammenhang mit einer Massenschlägerei auf dem Friedrich-Ebert-Platz am 12. Mai (PAZ berichtete) wurden die Wohnungen von zwei Beschuldigten nach „Tatwerkzeugen“ durchsucht.

24.05.2018