Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Guter Jahresstart für Salzgitter AG
Stadt Peine Guter Jahresstart für Salzgitter AG
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:13 15.05.2018
Ein Mitarbeiter in Schutzkleidung arbeitet auf dem Gelände der Salzgitter AG an einer Stahlpfanne. Quelle: dpa
Peine/Salzgitter

 Deutschlands zweitgrößter Stahlhersteller Salzgitter AG, zu dem die Peiner Träger GmbH gehört, hat dank eines robusten Geschäfts zum Jahresauftakt mehr verdient als im Vorjahr. In den ersten drei Monaten des Jahres stieg der Nettogewinn von 48,7 Millionen auf 65,2 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Dienstag in Salzgitter mitteilte.

Der Konzern hatte bereits Ende April Eckdaten für das erste Quartal vorgelegt und seine Prognose erhöht. Mit einem Vorsteuergewinn von 95,9 Millionen Euro war das Ergebnis besser ausgefallen als erwartet. Dabei entwickelte sich vor allem das Geschäft mit Flachstahl erfreulich. Auch die anderen Segmente hätten dazu beigetragen. Der Außenumsatz blieb im ersten Quartal mit 2,3 Milliarden Euro nahezu stabil. Während der Stahlbereich anzog, sanken die Erlöse im internationalen Handelsgeschäft.

Das Vorsteuerergebnis soll 2018 zwischen 250 und 300 Millionen Euro liegen, bekräftigte das im MDax notierte Unternehmen nun. Der Umsatz soll geringfügig über neun Milliarden Euro liegen. Allerdings steht der Ausblick noch unter einem gewissen Vorbehalt. Neben Rohstoffkosten, Edelmetallpreis- und Währungskursveränderungen könnten die handelspolitische Entwicklungen die Ergebnisse noch „erheblich beeinflussen“. Dabei hat Salzgitter vor allem die Bedrohung durch die US-Strafzölle im Blick.

Von Thomas Kröger

Peine hat einen neuen Kreishandwerksmeister: Es ist Obermeister Ulf Glagow aus Stederdorf, der seit 1999 Chef der Maler- und Lackierer-Innung war und bereits seit Jahren dem Handwerks-Vorstand angehört.

15.05.2018

Schön ist es nicht, was die Anwohner im Bereich der Alten Rosenthaler Landstraße gerade in den Sommermonaten regelmäßig erleben: Immer wieder werden die Baken, die zur einseitigen Sperrung der Brücke dienen, in die Fuhse geworfen. Der Ort wird vermüllt, monieren Anlieger.

15.05.2018

Extrem zugenommen hat der Verkehr auf der Peiner Ostrandstraße, weil immer mehr Lastwagen der Logistiker in oder aus Richtung Autobahn 2 unterwegs sind. Das führt zu Staus und langen Wartezeiten für Autofahrer. Daher fordert die CDU, dass die wichtige Umgehung nicht nur saniert, sondern auch offen über einen Ausbau diskutiert wird.

14.05.2018