Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Grüne verdoppeln Sitze, SPD und CDU verlieren Stimmen

Landkreis Peine Grüne verdoppeln Sitze, SPD und CDU verlieren Stimmen

Deutlicher Gewinner der Kommunalwahl sind die Grünen im Kreistag, die ihr Team verdoppeln. Sechs Abgeordnete entsenden sie von nun an. Anders als im Stadtrat gibt es damit aber keine Verschiebungen bei den Mehrheiten. SPD und Grüne haben auch im bisherigen Kreistag eine Koalition gepflegt.

Voriger Artikel
Musiker tritt für Weltrekord in Peine auf
Nächster Artikel
Stadtrat: SPD sucht Koalitionspartner

Bekannte und neue Gesichter: Doris Meyermann und Günter Hesse (oben) sowie Ilse Schulz und Arnim Plett (unten).

Kreis Peine. Nach dem Willen beider Seiten soll die Zusammenarbeit fortgesetzt werden. Doch die Grünen-Kreisgeschäftsführerin Doris Meyermann sagt auch, dass noch Detailfragen offen seien. „Wir werden weiter gegen Tiermast-Anlagen Sturm laufen“, sagt sie. Bei der Bildung seien SPD und Grüne auf Augenhöhe unterwegs.

Auch SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzender Günter Hesse sprach sich für eine Fortsetzung der Koalition aus. Die leichten Verluste erklärte er so: „Der Trend geht zu Themen, für die die Grünen stehen.“

Mit sorgenvollem Blick hat die Peiner CDU in den vergangenen Wochen nach Berlin geschaut. „Wir sind angesichts der Bundestrends in dieser für uns strukturell schwierigen Region zufrieden mit dem Ergebnis“, sagt CDU-Kreistagsfraktionsvorsitzender Arnim Plett. Er will mit einer jungen Mannschaft den bisherigen Stil fortsetzen.

Neu im Kreistag ist Ilse Schulz mit der Peiner Bürgergemeinschaft. Die Ilsederin setzt sich für Schul- und Bildungspolitik ein.

Die FDP will sich einen Partner suchen, denn als Einzel-Abgeordneter hat die Partei ihren Fraktionsstatus verloren. „Wir wollen mit unterschiedlichen Parteien Gespräche führen, mehr steht noch nicht fest“, erklärt FDP-Chef Holger Flöge.

pif

Der neue Kreistag Peine

SPD (23 Sitze/-1)
Carsten Köhler (1432), Holger Meyer (1255), Christine Spittel (464), Ludwig Thiemann (926), Dr. Helmut Doll (639), Christian Fricke (591), Romec Manns (1217), Michael Baum (1295), Hans-Heinrich Cramm (1031), Frank Hoffmann (1678), Reiner Lambrecht (966), Rüdiger Lampe (1043), Günter Hesse (2122), Marita Heuer (856), Carsten Rieck (794), Uwe Semper (869), Matthias Möhle (1179), Eva Schlaugat (861), Siegfried Konrad (528), Wilhelm Laaf (1264), Dr. Katrin Esser-Mönning (321), Dirk Franz (653) und Monika Heilmann-Eschemann (1096).

CDU (16 Sitze/-2)
Bernd Antonius (1041), Christine Heuer (1625), Heiko Jacke (2234), Carsten Rauls (639), Hans-Werner Fechner (1139), Georg Raabe (410), Axel Habekost (241), Michael Kramer (1376), Rainer Röcken (2040), Andreas Leinz (776), Wolfgang Beuermann (295), Arnim Plett (1215), Friedhelm Borsum (891), Christof Klinke (900) und Stephan Nitsch (408).

Grüne (6 Sitze/+3)
Rosemarie Waldeck (744), Doris Meyermann (521), Heiko Sachtleben (610), Jürgen Streichert (654), Doris Maurer-Lambertz (334) und Günter A. Miehe (378).

PB (2 Sitze/±0)
Ilse Schulz (571) und Karl-Heinrich Belte (578).

FDP (1 Sitz/-1)
Holger Flöge (297).

Linke (1 Sitz/±0)
Wolfgang Lächelt (192).

Piraten (1 Sitz/+1)
Carsten Bartels (264).

plus Landrat Franz Einhaus (SPD)

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr